Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?41002

"Vita & Virginia"

Eine lesbische Liebe voller Leidenschaft

Alexandra Lavizzaris widmet sich in ihrem neuen Buch "Vita & Virginia" der produktiven und turbulenten Beziehung zwischen Virginia Woolf und Vita Sackville-Wests.

  • 27. Januar 2022, 08:46h, noch kein Kommentar

"Vita & Virginia" ist im Berliner Verlag ebersbach & simon erschienen

Dezember 1922: Virginia Woolf und Vita Sackville-West treffen sich auf einer Dinner-Party in Bloomsbury. Es ist eine folgenschwere Begegnung und der Beginn einer ebenso leidenschaftlichen wie produktiven Liebesbeziehung, die vielfältige Spuren in der Weltliteratur hinterlassen hat.

Alexandra Lavizzari nähert sich dieser legendären Beziehung anhand von Woolfs Trans-Roman "Orlando", der vor allem als Liebeserklärung an Vita zu lesen ist, und in dem Violet Trefusis, die Dritte im Bunde, ebenfalls eine tragende Rolle spielt.

Alexandra Lavizzaris "Vita & Virginia" ist nun passend zu Virginia Woolfs 140. Geburtstag, der am 25. Januar wäre, und Vita Sackville-Wests 130. am 9. März, bei ebersbach & simon als 144 Seiten starkes Hardcover für 18 Euro (Amazon-Affiliate-Link ) erschienen.

Autorin Alexandra Lavizzari lebt in England

Die Autorin Alexandra Lavizzari, geboren in Basel, hat Ethnologie und Islamwissenschaft studiert. Nach langjährigen Aufenthalten in Nepal, Pakistan, Thailand und Rom, lebt sie seit 1999 in England. Sie schreibt für Schweizer Zeitungen und ist Autorin von zahlreichen belletristischen, kunstgeschichtlichen und literaturkritischen Werken.


Alexandra Lavizzari wurde für ihr Schaffen bereits mehrfach ausgezeichnet

Für ihr Schaffen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Bieler Literaturpreis (1987), dem 13. Würth Literaturpreis der Poetik-Dozentur der Universität Tübingen (2002) und dem Feldkircher Lyrikpreis (2007). (cw/pm)

Infos zum Buch

Alexandra Lavizzari: Vita & Virginia. blue notes, Nr. 100. Biografie. 144 Seiten. 12,3 x 19,2 cm. ebersbach & simon. Berlin 2022. Halbleinen, Fadenbindung: 18,00 €. ISBN: 978-3-86915-259-2.

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.