Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=41011
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Mecklenburg-Vorpommern: Regenbogenflaggen an Amtsgebäuden sollen legal werden


#1 KoalitionAnonym
  • 27.01.2022, 17:18h
  • "Gegen die Stimmen von CDU und AfD"

    Da zeigt sich wieder mal, wer auf einer Linie liegt und wie künftige Koalitionen vorbereitet werden sollen.

    Die Regenflagge ist ein Symbol für Liebe, Vielfalt und Akzeptanz. Wer dagegen ist, eine Flagge für diese Werte an öffentlichen Gebäuden anzubringen, zeigt damit, was er von diesen Werten hält.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HipohypoAnonym
  • 28.01.2022, 07:59h
  • Wieder einmal typische christlich selbstliebende Heuchlerei. "Persönliche Bekenntnisse" sind zu unterbleiben. Sagt der Clown, dessen persönliches Bekenntnis schon im Namen seiner teilkriminellen Organisation steckt.

    Wie wäre es, die alltägliche Lärmbelästigung zu verbieten, die aus euren Vereinsgebäuden zu hören ist? Wenn Euch die Fahnen nicht passen, könnt Ihr wegschauen. Weghören bei Eurem Gebimmel kann man nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DreddAnonym
#4 SebiAnonym
  • 29.01.2022, 10:04h
  • Antwort auf #3 von Dredd
  • Nur komisch, dass denselben Leuten, die auf Amtsgebäuden keine Regenbogenflaggen wollen, bei anderen Anlässen egal ist, wenn da keine hoheitlichen Flaggen wehen.

    Oder wenn in Amtsstuben und Sitzungssälen ein Kruzifix hängt, ist denen auch egal, dass das kein hoheitliches Symbol ist und manche Beschäftigte verletzt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »

» zurück zum Artikel