Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=41106
Home > Kommentare

Kommentare zu:
ESC: Italien schickt queeres Duett über die Liebe


#1 BanksterAnonym
  • 06.02.2022, 12:50h
  • Ich war noch nie so nervös in meinem ganzen Leben aber dieses Lied wird den ESC gewinnen, es hat einfach alles.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 andreAnonym
  • 06.02.2022, 21:05h
  • Mahmood und Blanco wunderbar. Italienisch und der Song, eine Einheit. Wäre ein Favorit für mich beim ESC, Mahmoods Stimme erinnert so ein bißchen an den frühen Eros R. Wunderbar auch beim San Remo Festival gibts offenbar noch Orchester. Die Atmosphäre ist gleich bedeutend besser. Hat Stil.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 noomi2022Anonym
  • 06.02.2022, 22:01h
  • Das Eurovision Contest ist auf LGBIT+ ausgerichtet, aber das queere Duett "Mahmood & Blancho zeigte wenig Begeisterung und Erstaunen bei der Ankündigung. Ich finde es sollte ja wichtig eine gute Show zu machen und gut zu singen. Es gibt andere italienische Sängern, die überzeugten viel mehr. Erinnert etwas an Tiziano Ferro, aber er hat eine schöne kraftvolle Stimme nicht diese Katzengejammer.. wie diese zwei. Das das queere Duett Contest gewinnt, denke eher nicht, dieses Lied verursachte keine Gänsehaut "Brividi" sondern eher ein müdes Gähnen. Wir werden sehen, wer noch dabei ist am Eurovision Contest 2022 in Turin, hoffentlich gewinnt jemand der originell ist und echte Gänsehaut verursacht.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PeerAnonym
  • 07.02.2022, 10:05h
  • Ein typisch italienischer Beitrag.

    Dieser Stil ist nur leider überhaupt nicht mein Geschmack. Ich will nicht sagen, dass das schlecht ist, denn das ist einfach eine Geschmacksfrage. Nur mir persönlich gefällt das eben überhaupt nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 WanndererAnonym
  • 07.02.2022, 14:17h
  • Aber Italien scheint sich auch zu wandeln, wenn der Hetero dieses Duos diese Blusen trägt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 PeerAnonym
  • 07.02.2022, 15:25h
  • Antwort auf #5 von Wannderer
  • Wollen wir hoffen, dass auch Italien sich wandelt. Das ist so ein schönes Land mit tollen Landschaften und sagenhaften Kunstschätzen, aber solange der Vatikan da immer noch so viel Einfluss auf Politik und Bürger hat, ist dort an echte Gleichstellung (inkl. Eheöffnung und Volladoption) nicht zu denken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#7 SchleicheRAnonym
  • 07.02.2022, 18:04h
  • Antwort auf #6 von Peer
  • Ich hab letztens scherzhaft zu meinen Eltern gesagt: Wenn ich König von Italien wäre, würde ich den Vatikan sofort annektieren. :)

    Ansonsten kann ich zu dem Song nur sagen: ooof, für mich unerträglich. nach 15 Sekunden reinhören und rumspulen war der Ofen direkt aus.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel