Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4114
Home > Kommentare

Kommentare zu:
GB-Moslem-Führer: Schwule unmoralisch


#21 madridEUAnonym
  • 05.01.2006, 20:36h
  • @julia: Bin eine ausgemachte Niete, was Rechner und Internet betrifft und weiss nur, das "memory" Gedächtnis ist. Motherboard muss man als weltweiten technischen Begriff wohl im Englischen lassen. Du triffst meine HP unterm o.a. Nick . Dort hoffe ich, Dich mit meiner typisch deutschen Rechthaberei nicht mehr zu nerven.....LOL
  • Antworten » | Direktlink »
#20 JuliaAnonym
  • 05.01.2006, 16:07h
  • @MadridEU,

    Du auch frohes Neujahr gewünscht.
    Da habe ich mich wohl sehr geirrt , ich dachte damit an den Namen Maria, die haben sie beide. Verzeihung, Du hast Recht.

    Ich bin sehr wenig im Internet, weil meinen Rechner kaputt ist. Man denkt die Memory, das Motherboard, gibt es Deutsche Worte dafür? Die Festplatte kann auch noch kaputt sein. Ich habe noch Garantie und sie werden mich anrufen wann sie kommen. Dann und wann versuche ich ihn zu starten, meistens klappt das nicht, doch Gestern und Heute geht es.

    Ich war mal auf eine Homoseite, worauf Du auch bist, ich weiß die Adresse leider nicht mehr, kannst Du die hier zeigen?

    Liebe Grüße, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 madridEUAnonym
  • 05.01.2006, 13:42h
  • @julia: Der in Deiner Heimatstadt Prag geborene R.M.Rilke war in seiner romantischen Weltabgeschiedenheit eher nicht für "Im Westen nichts Neues" verantwortlich, sondern der weitaus realistischere Erich Maria Remarque, Opfer der Bücherverbrennungen im 3.Reich.
    Frohes Neues Jahr von Spanien in die Niederlande !
  • Antworten » | Direktlink »
#18 wolfAnonym
  • 05.01.2006, 12:25h
  • eigentlich ist doch der "glaube" wesentlicher als die "religion" !!!
    merkwürdigerweise wird der glaube aber in allen religionen von "religionsFÜHRERN"
    missbraucht !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#17 uliAnonym
  • 05.01.2006, 10:51h
  • könnte man nicht einmal eine woche machen mit allen durchgeknallten
    der ein-gott-religionen. so alle 3 monate
    dann hätte man das für eine weile
    durch und platz für andere meldungen.

    breaking news zu dem krempel bei
    qualitativ verstärkter bedrohung fände ich o.k.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 Sylvia-Fee WadehnAnonym
  • 05.01.2006, 01:20h
  • Klar ist eins, schaut man hinter eine Religion so ist eigentlich immer die Liebe und die Achtung vor dem Leben Hauptmerkmal einer Religion.
    Im Christentum wird z.B. von liebe deinen Nächsten wie dich Selbst gesprochen.
    Wer der nächste ist, wird nirgendwo zitiert. Also kann der nächste auch Gleichgeschlechtlich sein.
    Wie dich selbst bedeudet nicht mehr und auch nicht weniger. Also beinhaltet Sie auch Respekt vor dem Nächst und seiner Liebe.
    Auch in den Religionen und bei ihren Spitzenführern, wird wie schon richtig zitiert wurde viel im Hintergrund und verborgenem gebummst.
    Doppelmoral, die passt aber dann zu keiner Religion. Typisch ist, in Zeiten in der die soziale Kälte zunimmt, nimmt auch der Druck auf Minderheiten zu, dumm aber weit verbreitet ist, dass der vermeindlich stärkere auf den vermeintlich schwächerin einprügelt.
    Warum gibt es offene Anfeindungen meist immer nur in Gruppen (der verm Stärkere will sich auf Kosten des Schwächeren profilieren) Oder offene Anfeindungen aus dem scheinbar sicheren Schutz einer verkehrt ausgelegten Religion heraus,auch das passt zu keiner Religion, weil sie alle vom Schutz des Schwachen reden, von Aufrichtigkeit, von Liebe.
    Politisch ist zu sagen in einer modernen Gesellschaft und Demokratie geht es dem Staat nichts an, was zwei Erwachsene in ihrem Schlafzimmer treiben, wohl hat der Staat die Aufgabe die Verbindungen zu schützen und fördern. dazu gehört auch den Gleichgeschlechtlichen Lebensweisen den Weg zur Erziehung sprich Adoption zu öffnen. Denn Gleichgeschlechtliche Paare können durchaus auch dazu beitragen, aus kleinen menschen verantwortungsvolle Bürger mit Liebe im Herzen und Liebe zur Religion erziehen.
    Eigentlich ist nur eins nötig: Respekt vor meinem Gegenüber, meinem nächsten.
    So liebt euren nächsten
  • Antworten » | Direktlink »
#15 AxelAnonym
  • 04.01.2006, 23:43h
  • das fundament der westlichen gesellschaftsordnung wird eher dadurch zerstört, das die muselmänner in den westlichen industrieländern eine menge kinder in die welt setzen, diese nicht ernähren können, die bälger nicht entsprechend den westlichen werten erzogen bzw. integriert werden und dann in der gesellschaft scheitern.

    von welchem gesellschaftlichen fundament spricht dieser "raubritter", vom abendländischen oder vom orientalen?

    mental reiten diese leute nach wie vor auf einem esel, aber wenn es die eigene wohllust befriedigt, tut´s auch der BMW und die europäische tussi.

    offensichtlich ist diese janusköpfigkeit durch das heilige buch legitimiert:

    Koran Sure 16 Vers 8
    Und (Er erschuf) die Pferde und die Kamele und die Esel, damit ihr auf ihnen reitet, und zum Schmuck. Und Er wird (manches) erschaffen, wovon ihr (heute) nichts wißt.

    dank sei den bayrischen motorenwerken.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 LarsAnonym
#13 JuliaAnonym
  • 04.01.2006, 22:46h
  • Moralität hat überhaupt nichts mit Gott zu tun, es ist eine Menschliche Erfindung.

    Viele Fundamentalisten, aller Art, sind Unmoralisch weil sie nur aus ethischem Sicht sprechen. Die Realität aber, im Sozialem Bereich, die Teilung zwischen Armut und Reichtum, fehlt sie wenig. Viele haben selbst die Idee, Armut sei eine Naturkatastrofe.

    Also, mißtraue immer Fundis, denn sie sind beklopft mit ihren Scheuklappen.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 JuliaAnonym
  • 04.01.2006, 22:33h
  • "Aus dem Westen nichts Neues", mit Rainer Maria Rilke zu sprechen.

    Es gibt wohl mehr wichtiger Machthaber die dasselbe denken und Sagen, Papa Razi, Bush, Stoiber, u.s.w.

    Religion und Homosexualität sind im Allgemeinem wie Wasser und Feuer.

    Intoleranz ist im 2006 noch immer die Geißel der Menschheit und immer noch die Ursache vieler Tragödien auf der Welt.

    Wann wird die Menschheit mal weise?

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 Starlet1943Anonym
  • 04.01.2006, 19:48h
  • Homo- wie Heterosexualität sind ganz einfach "Sexualität" - und ob diese "moralisch" oder "unmoralisch" gelebt wird, ist Sache jedes/r Einzelnen. Es gibt mit Sicherheit sehr viel "Unmoralischeres", als sich in einer Partnerschaft zueinander zu bekennen!! Wenn schon von "Moral" gesprochen wird, dann gelten für alle - für Homo- wie für Heterosexuelle - dieselben Maßstäbe!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 plapperlapappAnonym
  • 04.01.2006, 19:42h
  • @manni2: oder auf die klappe gehen;-)

    @volkornmann: das trauen sich zum beispiel die meisten nicht, da sie selber "parteien" angehören, die angeblich "christliche" wertvorstellungen vertreten......

    denn es ist ja auch sehr "christlich" das die armut immer mehr zunimmt im reichen deutschland....

    Sie folge von armut ist hass, der dann bei solchen spinnern wieder dazu führt, dsas sie mitläufer um sich scharen können, die dann wieder in busse steigen und sich in die luft sprengen, um ins paradis zu kommen.... das glaube ich, ist auch bei katholiken möglich
  • Antworten » | Direktlink »
#9 AngelpowerAnonym
  • 04.01.2006, 19:01h
  • @vollkornmann: Das traut man sich auch in Britannien, nur sind die wenigsten Briten katholisch, also sind deren Aussagen mehr im Hintergrund. Ausserdem Hauptsache man regt sich auf, in welcher Stärke spielt dabei doch keine Rolle. Denn eine Religion ist nicht schlimmer als die andere, sondern es kommt drauf an was und wie es gesagt wird!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KlausAnonym
  • 04.01.2006, 18:30h
  • Schön wäre es, wenn Königin Elisabeth II ihm den Titel wieder aberkennen würde!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 VollkornmannAnonym
  • 04.01.2006, 16:35h
  • Sagt der Mann irgendwas Neues, was wir nicht auch schon von Ratzinger & Co. allzu oft und viel gehässiger gehört haben?

    Aber weil er als Moslem das sagt, trauen sich die Abgeordneten drauf rumhacken. Wäre schön gewesen, wenn sie »christlichen« Fundamentalisten und erzkonservativen Würdenträgern genauso übers Maul gefahren wären!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FlorianAnonym
  • 04.01.2006, 16:20h
  • Wir müssen SEHR aufpassen, dass die ewiggestrigen Hasser (egal welcher Religion sie angeblich angehören, wenn wahrhaft religiös sind sie nicht) nicht noch mehr Leute auf ihre Seite ziehen.

    Die wollen das Mittelalter zurück und sind brandgefährlich! Dummheit gepaart mit Hass war schon immer sehr gefährlich!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 manni2Anonym
  • 04.01.2006, 15:45h
  • Gerade Mosleme treiben es sehr bunt im Verbogenen!!! Deshalb besser Klappe halten!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 redforceAnonym
#3 madridEUAnonym
  • 04.01.2006, 15:13h
  • Wir könnten ja nun auch mit der Aufzählung aller uns unmoralisch erscheinenden Religionen beginnen, wenn diese Art von Aussagen des GB-Moslems für uns nicht völlig gleichgültig und schon gar nicht bindend wäre.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 tobi85Anonym
  • 04.01.2006, 14:22h
  • bei allem verständnis für die aufregung ...was für ein schwachsinn ist die forderung nach minderheiten-zusammenhalt .... ich geh ja auch net auf ne npd-kundgebung nur weil die so allein sind ....
  • Antworten » | Direktlink »
#1 Pfälzer OnlineAnonym

» zurück zum Artikel