Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?41178

Bundespräsidentenwahl

Dragqueen triggert AfD

Die AfD versprüht auch in der Bundesversammlung ihr Gift: Dieses Mal regt sich die Rechtsaußenpartei besonders darüber auf, dass die Linke Gloria Viagra und Lady Bitch Ray zu Wahlleuten ernannt hat.


Die AfD ist empört, dass auch Menschen wie Lady Bitch Ray oder Gloria Viagra zu Deutschland gehören (Bild: Twitter / Reyhan Şahin)

"Nichts könnte deutlicher den kulturellen #Verfall unserer #Nation sichtbar machen." So reagierte die baden-württembergische AfD-Bundestagsabgeordnete Christina Baum darauf, dass bei der Bundesversammlung am Sonntag auch Dragqueen Gloria Viagra und Rapperin Reyhan Şahin alias Lady Bitch Ray zu den Wahlleuten zählten. "Grüne und Linke verhöhnen die Demokratie", ergänzte AfD-Konvertitin Erika Steinbach, obgleich beide Wahlleute von den Linken ernannt worden waren. Viele weiter AfD-Politiker*innen versuchten mit diesen und ähnlichen Äußerungen, sich über die Bundespräsidentenwahl lustig zu machen.



Hintergrund der Ernennung ist, dass die Landesparteien traditionell Prominente für die Bundesversammlung nominieren; für die CDU wählte etwa Bundestrainer Hansi Flick mit, für die SPD Schlagersänger Roland Kaiser.

Getriggert wurde die AfD, die selbst nicht einmal potenzielle Dschungel-Kandidat*innen als Wahlleute aufbieten konnte, aber vor allem von Viagra und Bitch Ray. Die 55-jährige 1,95 Meter große Dragqueen war in bunten Klamotten mit roten Haaren erschienen, die 41-jährige Rapperin in einem sexy Hochzeitskleid mit einem Jutebeutel mit der Aufschrift: "Nazis raus. #NoAfD".

Nicole Höchst empört über "Kuriositätenkabinett"

"Da waren Bilder, die waren einer solch ehrwürdigen Veranstaltung doch eher unwürdig. Ich darf da anführen ein Kuriositätenkabinett wie – ich glaub' – Olivia Jones heißt sie, war auch wieder da. Ganz bunt, ganz groß mit so Plateautretern", erklärte die AfD-Abgeordnete Nicole Höchst in einem Youtube-Video mit dem AfD-Europaabgeordneten Maximilian Krah. Das Objekt ihrer Abneigung sei "eher für Fastnacht gestylt als für eine solche Veranstaltung". Freilich handelte es sich bei der Dragqueen nicht um Olivia Jones, die bereits vor fünf Jahren bei der Bundesversammlung dabei gewesen war (queer.de berichtete).


Nicole Höchst ist sauer auf die ihrer Meinung nach zu großen Highheels von "Olivia Jones"

Ferner erklärte Höchst über Bitch Ray: "Das, was mich wirklich traumatisiert hat – doch, muss ich sagen – traumatisiert hat, ist eine junge Dame – mehr oder weniger, so genau hab ich da nicht mehr geguckt nach dem ersten Anblick – im Brautkleid, Mini mit Strumpfband und ganz viel Platz für Bein, was dann da rausschaute. Ich möchte jetzt nicht näher ins Detail gehen, aber das sah auch eher aus wie aus der Freakshow, wenn ich das als Konservative mal sagen darf. Ich würde das in einem Special-Interest-Bereich womöglich verorten."

Auch Klage über "linksradikalen" Steinmeier

In dem Video bezeichnete Krah den gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier ohne Ironie als "Linksradikalen". Bis heute hat er etwa einen Kommentar aus dem Juni 2021 als angehefteten Tweet ganz oben auf seiner Twitterseite platziert, in dem er die Regenbogenfahne unter anderem als Symbol für "Hass auf die eigene Tradition und Kultur" definierte.


Besonders die bei LGBTI-Themen stets erregte Parteivizechefin Beatrix von Storch zeigte sich empört: "Diese Clowns sind würdige Delegierte zur Bundespräsidentenwahl der sie aufstellenden Fraktionen: sie zeigen ihre ganze Verachtung für das oberste Staatsorgan [Deutschlands]", schrieb sie in einem Eintrag auf Facebook, in dem sie ein Bild veröffentlichte, in dem sie sich vor Viagra stellte. Abwertend fügte sie hinzu: "Der weißen Flitzpiepe habe ich durch das Präsidium immerhin ihre Tasche abnehmen lassen. Da hat sie (er? es?) vielleicht rumgeheult."

Offenbar war Storch jedoch fasziniert von Bitch Ray: Sie verfolgte die Rapperin und versuchte, mehrere Schnappschüsse mit ihr im Hintergrund zu erhaschen.

Lady Bitch Ray reagierte mit den Worten: "Wer hat geheult, Nazi-Enkelin Frau von Storch? Doch nicht etwa ein Storch, der mir wie eine frustrierte Giftschlange die ganze Zeit hinterhergelaufen ist?"

Twitter / LadyBitchRay1
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Twitter / LadyBitchRay1
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Gloria Viagra scherte sich nach der Wahl weniger um die Hassattacken aus der AfD, sondern warb in einem Video für sozialen Ausgleich und eine Öffnung der Nachtclubs, da es sich hierbei um "Safe Spaces" und eine soziale Basis für die queere Community handle.

Zur Bundespräsidentenwahl, sozialer Gerechtigkeit und ein stillgelegtes Nachtleben… OPEN THE CLUB'S !!!

Posted by Gloria Viagra on Sunday, February 13, 2022
Facebook / Gloria Viagra
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

As a member of the federal convention I will vote today the next president of the German Republic. Thanks 2 @...

Posted by Gloria Viagra on Sunday, February 13, 2022
Facebook / Gloria Viagra
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Bei der Bundesversammlung wurde der ehemalige SPD-Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit 71 Prozent aller abgegebenen Stimmen wiedergewählt. Er war von der Ampel und der Union unterstützt worden. Der AfD-Kandidat Max Otte erreichte 9,5 Prozent der Stimmen – und damit weniger, als die AfD Wahlleute stellte.

Wöchentliche Umfrage

» Was würdest du als Wahlperson zur Bundesversammlung anziehen?
    Ergebnis der Umfrage vom 14.02.2022 bis 21.02.2022


#1 RRuntEhemaliges Profil
  • 14.02.2022, 11:19h
  • Na ja, die beiden triggern nicht nur die AfD. Ich fand die Outfits auch nicht angemessen und bei Gloria Viagra auch missverständlich, weil Drag eine politische Kostümierung und in diesem Kontext die Sichtbarkeit von trans Frauen verunklart. Auch ein Brautkleid passt nicht in den Kontext einer Wahl, es hat keine politische Aussage, denn die Ehe für alle ist längst Beschluss. Und nein - das bedeutet keinerlei Einverständnis mit politischen Positionen der AfD.

    Ich finde es problematisch, den Erfolg von politischen Aktionen daran zu messen, wie sehr die AfD getriggert wird, wie sehr Beatrix von Storch im Quadrat springt, oder wer sonst von denen Schnappatmung bekommt. Das passiert sowieso.

    Der Erfolg einer politischen Aktion bemisst sich meines Erachtens eher an der Zustimmung und Akzeptanz der Bevölkerung und seriöser Politker*innen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Frank LaubenburgAnonym
  • 14.02.2022, 12:21h
  • Antwort auf #1 von RRunt
  • Ob es "seriösen" Politiker*innen (also denen, die bislang am TSG und zuvor jahrelang am Eheverbot und am $175 festhielten, das sind für dich ja wohl die "seriösen") gefällt, dass DIE LINKE Lady Bitch Ray und Gloria Viagra nominiert haben, ist so interessant wie der in China umfallende Sack Reis.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 DreddAnonym
#4 KenshiroProfil
  • 14.02.2022, 12:37hBerlin
  • Interessant das es die Partei die Linke die beide in die Wahlversammlung geschickt haben...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 PatrokolAnonym
  • 14.02.2022, 12:39h
  • "Offenbar war Storch jedoch fasziniert von Bitch Ray: Sie verfolgte die Rapperin und versuchte, mehrere Schnappschüsse mit ihr im Hintergrund zu erhaschen."

    Ich kann mir vorstellen, dass solche Menschen es befürworten, dass eine Art Zoo mit ethnischen Menschen-Kleingruppen errrichtet wird, welche dann von der "Normal-Bevölk(isch)erung" fasziniert und mit Distanz bestaunt, und als Freakshow bezeichnet werden darf.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 LegatEhemaliges Profil
  • 14.02.2022, 12:41h
  • Antwort auf #1 von RRunt
  • "seriöser Politker*innen"

    Daher weht also der Wind. Für dich hängt "Seriösität" also vom Outfit ab. Damit dürftest du dich in konservativ-reaktionären Kreisen in "bester" Gesellschaft befinden.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 DreddAnonym
  • 14.02.2022, 12:51h
  • Antwort auf #6 von Legat
  • Ja, klar, Politik ist keine Modeschau und seriösen Politikern geht es um Politik und nicht um einen selber, da stellt man sich selber nach hinten und trägt mit Wissen um die Welt Sorge dafür das die eigene Person die eigentliche Politik nicht überstrahlt.... Und für "Statements" sollten Politiker doch bitte Ihren Mund benutzen!

    Aber die beiden sind ja keine seriösen Politiker (!) sondern Kunstschaffende, wahlweise Aktivisten, die wurden sicherlich auch mit Blicke auf die Bilder und ihre mediale Wirkung ausgewählt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 RRuntEhemaliges Profil
  • 14.02.2022, 12:53h
  • Antwort auf #2 von Frank Laubenburg
  • Es geht nicht so sehr um die anderen Politker*innen auf der Versammlung, sondern um die politische Kommunikation mit der Gesellschaft, der Bevölkerung.

    Ich würde das eher vergleichen mit Bürger*innen, die sich z.B. für den Karneval als Kulturgut einsetzen, oder Sportler, die sich gegen Doping positionieren und für die Bundesversammlung nominiert werden. Die kommen eben auch nicht mit Karnevalskostüm oder Sportdress in die Versammlung, obwohl sie dadurch in ihrer Rolle weitaus sichtbarer wären. Ich hätte auch Probleme mit Geistlichen, die im Priestergewand wählen gingen etc.

    Eine Versammlung wie diese ist eben auch ein Statement, dass die Anwesenden die "Würde" des Amtes und auch das ganze demokratische Prozedere respektieren und schätzen. Das kann man durchaus auch in bunterer Kluft tun, aber eine dezidierte Verkleidung sendet eben ein missverständliche Signale. Vielen Menschen erschließt sich vermutlich der Sinn der beiden Outfits nicht wirklich. Das ist schade.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 LegatEhemaliges Profil
  • 14.02.2022, 12:56h
  • Antwort auf #1 von RRunt
  • "weil Drag eine politische Kostümierung und in diesem Kontext die Sichtbarkeit von trans Frauen verunklart"

    Würdest du hierzu mal darlegen, was dich zu diesem abenteuerlichen Gedankengang veranlasst?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 LegatEhemaliges Profil
  • 14.02.2022, 13:00h
  • Antwort auf #7 von Dredd
  • Dir gelingt es also nicht, dich am Outfit vorbei mit politischen Inhalten zu beschäftigen. Keine Ahnung, was daran "seriös" sein soll. Ich finde es eher albern, sich an Outfits festzufahren.
  • Antworten » | Direktlink »