Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?41294

Serientipp

So queer war Schmalz-TV noch nie!

In der fünfteiligen Familienserie "With Love" überzeugen Mark Indelicato ("Ugly Betty") und Vincent Rodriguez III ("Crazy Ex-Girlfriend") als verliebtes Männerpaar. Isis King ("America's Next Top Model") glänzt in einer nichtbinären trans Rolle.


Jorge Jr. (Mark Indelicato, r.) stellt seinen Freund Henry (Vincent Rodriguez III) erstmals seiner Familie vor (Bild: Kevin Estrada / Amazon Prime Video)

Darf es, angesichts der aktuell tragischen großpolitischen Weltlage, vielleicht ein bisschen Feiertagsstimmung sein? Dann ist die Serie "With Love" (Amazon-Affiliate-Link ), die seit kurzem bei Amazon Prime Video zu sehen ist, womöglich genau das Richtige.

Der Fünfteiler – erdacht von Gloria Calderón Kellett, die auch schon an "One Day at a Time" beteiligt war – erzählt von der in Portland, Oregon, lebenden Familie Diaz und spielt an fünf verschiedenen Feiertagen: Weihnachten, Silvester, Valentinstag, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag und dem nicht zuletzt von mexikanisch-stämmigen Menschen begangenen Día De Los Muertos. Dass es dabei stets um das Oberthema Liebe geht, deutet der Titel "With Love" schon an.

Eine Familie auf der Suche nach Liebe


Poster tur Serie: "With Love" ist exklusiv bei Amazon Prime Video abrufbar

Lily (Emeraude Toubia) ist gerade mal wieder Single und wünscht sich dringend eine glückliche Beziehung, wobei es eine ganze Weile dauert herauszufinden, ob womöglich ihr alter Kumpel Nick (Desmond Chiam) Mr. Right sein könnte. Der ist der Mitbewohner ihres schwulen Bruders Jorge Jr. (Mark Indelicato), der ausgerechnet zu Weihnachten seiner Großfamilie den neuen, bisexuellen Freund Henry (Vincent Rodriguez III) vorstellen will.

Derweil droht die Ehe der Diaz-Eltern (Constance Marie & Benito Martinez) nach langen glücklichen Jahren ein wenig einzuschlafen, und Cousin*e Sol (Isis King), eine nichtbinäre trans weibliche Person, flirtet bei der Arbeit im Krankenhaus mit Kollege Miles (Todd Grinnell). Dort nimmt außerdem Santiago (Rome Flynn) gerade Abschied von seiner Mutter – und kreuzt bald auch Lilys Weg.

Kitsch, Schmalz und eine große Portion Künstlichkeit

Das Gefühl für echten Familienzusammenhalt, das "With Love" vermittelt, wirkt so authentisch wie es erfreulich ist, und überhaupt darf man es durchaus mal genießen, eine Serie zu sehen, die auf Düsternis und allzu großes Drama verzichtet und stattdessen ganz auf Feel-Good-Romanzen setzt. Dass dabei nicht nur die Protagonist*innen fast alle Latinxs oder asiatisch-amerikanisch, sondern obendrein gleich zwei der Handlungsstränge dezidiert queer sind, ist großartig. Zumal gerade die LGBTI-Schauspieler*innen hier besonders viel Freude machen: Mark Indelicato, der vor 15 Jahren als Justin in "Ugly Betty" berühmt wurde, Vincent Rodriguez III ("Crazy Ex-Girlfriend") als sein Partner und Isis King, die einst als erste trans Kandidatin bei "America's Next Top Model" ihre Karriere begann.


Onkolog*in Sol (Isis King, r.) und Kollege Miles Murphy (Todd Grinnell) auf dem Krankenhausflur (Bild: Kevin Estrada / Amazon Prime Video)

Das Weihnachtsfilm-Flair der ersten Folge wird "With Love" allerdings nie wirklich los, weswegen man schon viel übrig haben muss für Kitsch, Schmalz und eine große Portion Künstlichkeit, die hier von den Bildern über die Dialoge bis hin zu den etwas zweidimensionalen Figuren über allem liegt, um die Serie wirklich genießen zu können. Und so echt der Diaz-Clan als Familie wirkt, so sehr ist das Bild der romantischen Liebe, das hier vermittelt wird, dann doch eher ein unterkomplexes, das mehr mit Fernsehschnulzen als mit der Realität zu tun hat.

Doch wie gesagt: Wer eben dieser mal bewusst ein paar Stunden entfliehen möchte, könnte es schlechter treffen.

Direktlink | Englischer Originaltrailer zur Serie
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.



#1 LegatEhemaliges Profil
  • 27.02.2022, 15:34h
  • Ist "Schmalz-TV" schon wieder ein neuer Streaming Service, den keiner braucht? ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AndyAnonym
  • 01.03.2022, 06:19h
  • Eine grandiose Serie und das, obwohl ich den Eigenproduktionen von Amazon, Netflix & Co. selten etwas abgewinnen kann. Aber hier stimmt wirklich alles. Wer "One Day at a Time" mochte, wird "With Love" ebenfalls lieben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SILOMARI1974Anonym
  • 01.03.2022, 14:07h
  • Einfach mal nach Asien schauen z.B. Thailand - das ist der Boys Love Serien Himmel z.B.:

    Bad Buddy, 2gether, A tale of 1000 Stars, Dark Blue Kiss, Love by chance, Lovely writer usw. usf. ...

    Wenn Schmalz, dann richtig - in diesem Sinne kann "der Westen" von Thailand noch viel lernen.
  • Antworten » | Direktlink »