Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?41317

Fußball

Queere Armbinden für alle Kapitän*innen

Der Berliner Fußball-Verband (BFV), Hertha BSC und der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg rufen zu einem Aktionsmonat gegen Homo- und Transfeindlichkeit auf.


Der BFV stellt allen Berliner Fußballvereinen Kapitän*innen-Armbinden mit Regenbogen- oder Transflagge zur Verfügung (Bild: Rudi & Andy)
  • 2. März 2022, 01:41h, noch kein Kommentar

Hertha BSC und der Berliner Fußball-Verband (BFV) setzen sich für mehr Sichtbarkeit von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt ein. Gemeinsam mit dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg riefen der Verein und der Verband zu einem Aktionsmonat gegen Homo- und Transfeindlichkeit auf. "Setzt mit uns ein Zeichen! Der BFV stellt allen Berliner Fußballvereinen Kapitän*innen-Armbinden mit Regenbogen- oder Transflagge zur Verfügung", hieß es auf dem Twitter-Account von Hertha. In einem Video, welches Hertha zu dem Tweet stellte, trifft sich Kapitän Dedryck Boyata zum Deal der Armbinden mit Maskottchen Herthinho.

Twitter / HerthaBSC
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Für Vereine die sich am Aktionsmonat beteiligen möchten, stellt der BFV 50 Armbinden, je Verein maximal zwei Stück, zur Verfügung. Vereine können sich mit ihrem Vorhaben mit einer kurzen Beschreibung der geplanten Aktion bis zum 7. März 2022 mit Angabe der Versanddaten und des Models (Regenbogen- oder Transflagge) online bewerben.

"Verschiedene Formen der Diskriminierung zusammen denken"

"Diskriminierung durch Sprache ist ein Thema, das uns auf den Berliner Fußballplätzen leider noch zu häufig begegnet", sagte Mehmet Matur, Vizepräsident Gesellschaftliche Verantwortung des BFV, einer Mitteilung zufolge. Das betreffe sowohl homo- und transfeindliche Äußerungen als auch andere Formen der Ausgrenzung, wie zum Beispiel Rassismus und Antisemitismus. "Nur wenn wir die verschiedenen Formen der Diskriminierung zusammen denken, können wir ihnen nachhaltig etwas entgegensetzen", sagte Matur.


Sharepic zum Aktionsmonat

Am Dienstag, den 15. März 2022 von 17 bis 20.30 Uhr bietet der LSVD gemeinsam mit KickIn – Beratungsstelle Inklusion im Fußball einen Online-Workshop zu diskriminierungssensibler Sprache im Fußball an. (cw/dpa)