Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=41380
Home > Kommentare

Kommentare zu:
AfD: "Widerlinge wollen kleinen Kindern 'sexuelle Vielfalt' beibringen"


#1 SakanaAnonym
  • 08.03.2022, 11:10h
  • Ein gewichtiger Grund mehr, dass die Partei unter Beobachtung gestellt wird:

    "Sollte das Gericht dem Verfassungsschutz Recht geben, dürfte der Nachrichtendienst sein volles Instrumentarium zum Einsatz bringen: Parteifunktionäre durchleuchten, ihre E-Mails mitlesen, Telefongespräche abhören. Ein sensibler Schritt in der politischen Landschaft gegen eine Partei, die nicht vom Bundesverfassungsgericht verboten, in allen Landtagen sowie dem Bundestag vertreten ist und dort in der vergangenen Legislatur die größte Oppositionspartei war." [1]

    Eine Parlamentskollegin ständig so öffentlich auf niederträchtigste Art und Weise zu attackieren und zu verfemen ist wirklich das ekelhafteste, was ich in den letzten Monaten aus dem Bundestag lesen musste. Diese Partei ist wirklich das, was man noch vom tiefsten Bode eines unendlich tiefen Loches abkratzen würde...

    ---
    [1]:
    www.lto.de/recht/hintergruende/h/vg-koeln-verfassungsschutz-
    afd-fluegel-partei-beobachtung-extremismus-grundgesetz/
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LorenProfil
  • 08.03.2022, 11:31hGreifswald
  • Eine Demokratie, die wehrhaft sein will, muss das gesamte rechtlich mögliche Instrumentarium auspacken und ggf Gesetze grundrechtskonform verschärfen, will sie Parteien wie diese in die Schranken weisen. Leider muss auch im Blick behalten werden, dass viele Menschen die AfD immer noch aus ganzer Überzeugung wählen und damit ihr demokratie- und freiheitsfeindliches Denken zum Ausdruck bringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 KopfschüttelAnonym
  • 08.03.2022, 11:40h
  • Wahrscheinlich geht der Partei angesichts der aktuellen Lage die Themen aus. Corona ist verdrängt und gegen Flüchtlinge können sie nicht mehr hetzen.
    Da die Partei aus Russland unterstützt wird und dies der Öffentlichkeit langsam dämmert, sollte man der AFD die Putin-Connection jetzt stets immer und überall unter die Nase reiben und das offen aussprechen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 DreddAnonym
  • 08.03.2022, 11:42h
  • Selbst in der AFD-"Logik" - so schneidig es auch klingt, was zum fick ist eine "Gender-Booster-Impfung" ?? Das macht nicht mal innerhalb des eigenen Satzes Sinn oO

    Wir reihen jetzt also einfach nur noch wahllos buzzwörter aneinander.... lol
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KopfschüttelAnonym
#6 durchschautAnonym
  • 08.03.2022, 12:46h
  • Antwort auf #2 von Loren
  • Wieso, dieser Staat ist doch wehrhaft, gegen 'den Putin', mit 100 Milliarden in die Bundeswehr und demnächst 'atomarer Beteiligung'. Dann geht es natürlich stramm nach rechts.

    Das weiß man bei der AfD, und man weiß auch, um welche Zeit man so etwas sagt. Das gibt heute ein Freudenfest der deutschen TERFs mit Terre des Femmes Deutschland und sämtlichen TERF-Organisationen.

    Und das vertritt nicht irgend ein 'rechter Rand' sondern die sich selbst beweihräuchernde 'Mitte' der deutschen Gesellschaft. Jetzt: wieder mit Stahlhelm.

    Wieso - die deursche Presse von 'Faz' und 'NZZ' bis 'Jungle World' hat das doch jahrelang betrieben, wen hätte das gestört?

    Man hätte wissen können, daß der trans Haß der rechte Keil ist, hinter dem die gesamte rechte Agenda einrückt. Das weiß man in den USA seit etlichen Jahren. Hier wollte es niemand wissen.

    Und jetzt - ist es zu spät. 'Selbstbestimmungsgesetz?' Vergeßt es.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#7 SakanaAnonym
  • 08.03.2022, 12:56h
  • Antwort auf #6 von durchschaut
  • Man kann parlamentarisch durchaus an mehreren Gesetzesentwürfen parallel arbeiten und durch die Ausschussarbeit auch verschiedene Gesetzesentwürfe debattieren. Ich sehe jetzt auch nicht, warum die Erhöhung des Wehretats einem Selbstbestimmungsgesetz entgegenstehen sollte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#8 AtreusProfil
  • 08.03.2022, 13:22hSÜW
  • Ein Paradebeispiel für die Machtlosigkeit des demoktratischen Rechtsstaates, der dringender Upgrades bedarf, um verhindern zu können, dass vulnerable Menschen sanktionsfrei in den Suizid gemobbt werden dürfen. Von Feinden der Demokratie, die von den konstanten antisemitischen, frauenfeindlichen, rassistischen, queerphoben und faschistoiden 10-20% der deutschen Bevölkerung regelmäßig in Bundes- und Landtage entsandt werden, um steuergeldfinanziert und im Blitzlichtgewitter des weltweit vernetzten, neurechten Verlagsgesocks größtmöglichen Schaden anzurichten.

    Frau Schwarzer sitzt sicherlich mit dunkelbrauner Bluse vor dem Facebookeintrag der AfD und sinniert freudetrunken darüber, wie sie die geistigen Nachfolger der NSDAP mit eigenen Hasskampagnen via Springer und Libro unterstützen kann, ohne den Pöbel allzu offensichtlich in Kenntnis darüber zu setzen, dass zwischen sie und jene dort kein Blatt Papier passt, sobald es um die Stigmatisierung, Pathologisierung, Ausgrenzung und Kriminalisierung von Transmenschen geht.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 durchschautAnonym
#10 TimonAnonym
  • 08.03.2022, 16:24h
  • Immer dieselbe Masche: Schwule werden als Gefahr für Kinder hingestellt, weil man mit Kindern immer emotionalisieren kann. Auch wenn die Aussagen natürlich wissenschaftlich Blödsinn sind, hoffen die einfach, dass schon was hängen bleibt, wenn man die Lügen nur oft genug wiederholt.

    Also dieselbe Masche, die solche Leute immer anwenden um Hass und Zwietracht zu säen, wovon sie dann profitieren können.
  • Antworten » | Direktlink »
#11 afdabnormalAnonym
  • 08.03.2022, 16:47h
  • Was will die Putin-afd auch sonst noch machen außer durch radikale Hetze von ihrer Rolle im aktuellen Geschehen abzulenken?!
    Außer Hass und Menschenverachtung hat die afd keine Themen mehr, die sie den Unzufriedenen in diesem Land einigermaßen logisch verkaufen kann.
    Wie in anderen westeuropäischen Staaten, in denen die Verbindung zwischen rechtem Gesindel und Putin nun demaskierend aufdeckt, dass Rechte die wahre fünfte Kolonne Moskaus sind.
    Putin sind Inhalte und Themen völlig egal - Hauptsache es nützt der Desinformation und der Zersplitterung westlicher Gesellschaften.
    Und nur allzu gerne benutzt die afd hierbei identische Hetze und Ideologie, wie Putin selbst.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 KatzeAnonym
  • 08.03.2022, 18:29h
  • Alice Schwarzer ist eine übergliebene Feministin de 1990er Jahre, die einfach verpennt hat sich weiterzubilden. Somit passt sier sehr gut zu den blau braunen Geschmeiß die ebenfalls tiel in der Vergangnheit steckengeblieben sind. Hoffentlich dürfen die bald vom VS beobachtet werden! Und bald drauf auch verboten!
  • Antworten » | Direktlink »
#13 lindener1966Profil
  • 08.03.2022, 19:52hHannover
  • Schnell mal bei Vielfalts- und Genderthemen den Negativ-Turbo anschalten um von der ideologischen (und monetären?) Verbindung zum Schlächter Putin abzulenken. Bei der AgD geht es jetzt ums Ganze, um nicht bei Umfragen in die Bedeutungslosigkeit abzusacken.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Haisaki YutoAnonym
  • 08.03.2022, 20:50h
  • Was kommt dabei heraus, wenn d.umme Menschen Politiker spielen dürfen? Richtig, Blödsinn allererster Güteklasse. Und das ist noch noch nett ausgedrückt. Ich verstehe schon lange nicht mehr, wie es sein kann, dass eine Partei wie die AFD im Bundestag sitzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 SakanaAnonym
#16 SchleicheRAnonym
  • 09.03.2022, 10:42h
  • Antwort auf #15 von Sakana
  • Da bin ich auch erstmal recht zufrieden mit. Hier in meinem Ort werden "Corona Demos" von irgend sonem Typen vom 3. Weg organisiert und vergangenen Montag klangen dann so Töne an wie (ich kanns nicht ganz genau wiedergeben): deutsche Schulen für deutsche Kinder und noch so paar andere nationalistische Parolen. Ich hab mich da gefragt, was das mit Corona zu tun haben soll.
    -
    Dann bei der Sondersitzung des Parlaments zum Überfall auf die Ukraine beschwerten sich Teile der AfD, ich glaub es war die Weidel, ob es denn nichts Wichtigeres gäbe als das (wie diese Kreise es bezeichnen) Gendergaga. Dabei ist es doch gerade die AfD, die immer wieder damit anfängt. Und bei Chrupalla merkte man schnell, wie zugetan er von Putin ist. Was mich nicht wundert, weil seine Kreise bei RT ja regelmäßig eine Bühne geboten bekamen.
    -
    Die AfD hätte sicher kein Problem damit queeres Leben komplett zu zerstören und Deutschland in eine Autokratie nach russischem Format zu verwandeln. Diese Leute sind eben menschenfeindlich, weil sie ihre eigene Art nicht begreifen. Was will man von einem wissenschaftsfeindlichen Haufen Vogelschiss auch erwarten, den selbst Kinder vorführen können.
    Wer erinnert sich an das Video, in dem Chrupalla von einem Schüler interviewt wurde in dem Chrupalla forderte, dass doch wieder deutsche Lieder und Gedichte in den Schulen gelehrt werden sollen und der junge Mann ihn fragte, welches denn sein Lieblingsgedicht sei und Chrupalla auf ganzer Linie versagte.
    Das sind echt hohle Nüsse bei der AfD. Das die gegen Aufklärung sind, wundert mich gar nicht. Denn dann können sie auch nicht mehr von Schulkindern vorgeführt werden. Tradition hat mit modernem Wissen auch recht wenig zu tun.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 SakanaAnonym
#18 1HornAnonym
  • 09.03.2022, 15:08h
  • Die einzigen "Widerlinge" hier nennen sich Alternative für Deutschland, sitzen im Bundestag und verbreiten dort (und auf Twitter & Co) homo- und transphobe, rassistische und antisemitische Inhalte. Wird Zeit, dass diese Partei unter Verfassungsschutz-Beobachtung gestellt oder noch besser, ganz verboten wird.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel