Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=41437
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Ahaus: "Fuck Ukrain" und "Fuck LGBT" auf Schulen gesprüht


#3 StaffelbergblickAnonym
  • 15.03.2022, 11:42h
  • "hatten Unbekannte ein Hakenkreuz ... eingekratzt. An beiden Tatorten fanden sich stilisierte männliche Geschlechtsteile aufgemalt beziehungsweise aufgesprüht."
    Oh, das kommt mir sehr bekannt vor. Vor ca 40 Jahren hatte ich eine Morddrohung erhalten. Mehrere dieser Hakenkreuze auf dem DIN A4 Blatt, dick mit Eding und auch Pimmel die kurz vor einer "Möse" spritzend endeten. Dazu kommentiert mit sinngemäß, dass das der richtige Sex sei. Und mich hätte man nur beim Vergasen vergessen.
    Die Strafanzeige verlief natürlich im Sande. Aber mit ging es primär um die Statistik.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel