Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?4168

Ein britischer Student musste eine Nacht in den Knast, weil er ein Polizeipferd als "schwul" bezeichnet hatte. Jetzt wurde der 21-Jährige rehabilitiert.

Von Dennis Klein

(queer.de) - Eigentlich wollte der 21-jährige Sam Brown am 30. Mai 2005 nur feiern, dass er seinen Abschlussprüfung in "Englischer Literatur" erfolgreich hinter sich gebracht hat. Und wie es im Königreich üblich ist, kippt man gerne mal einen zu viel über den Durst. Doch selbst im Land der Pubs ist es ungewöhnlich, dass ein junger Mann wegen "unflätigen Verhaltens" verhaftet wird, ohne eine Schlägerei angefangen zu haben.

Brown hatte es gewagt, ein Pferd ihrer Majestät zu beleidigen. Er war auf einen berittenen Beamten zugegangen und hatte ihm gesagt: "Entschuldigen Sie, Sie wissen schon, dass Ihr Pferd schwul ist." Bobby und Pferd verstanden keinen Spaß. Der verdutzte Student landete im Kittchen. Grund: Der Kommentar sei homophob gewesen und daher ein Vergehen.

Eigentlich hätte er gegen ein Bußgeld von 80 Pfund (rund 120 Euro) sofort wieder ins Pub zurückkehren können. Der gebürtige Nordire sah aber seine Schuld nicht ein - und verbrachte die Nacht in einer Zelle. Ein Gerichtsverfahren sollte für Klarheit sorgen. Jetzt endlich - ein halbes Jahr nach der Tat - knickte die Staatsanwaltschaft ein und sagte, sie werde den Fall nicht weiter verfolgen.

"Ich dachte, das war oberwitzig", so der 21-Jährige. "Als ich es zuerst meiner Mutter erzählt habe, hat sie gesagt, ich sei ein Idiot. Später hat sie mich aber wieder angerufen und mir gesagt, dass es doch recht komisch war." Außerdem hätte sich die Wortwahl gelohnt: Kommilitonen hätten ihm in Bars tonnenweise Pints gekauft, nachdem sie von seinem Abenteuer in der Zeitung gelesen haben. Ob das Pferd bleibende psychische Schäden davongetragen hat, ist allerdings nicht bekannt. Nach Recherchen der britischen Tageszeitung "The Times" ist Bisexualität unter Hengsten ohnehin nichts Ungewöhnliches.

16. Januar 2006

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline


#1 jothakaAnonym
  • 16.01.2006, 16:33h
  • Die Nachricht ist aber nun nicht wirklich ein News. Darunter verstehe ich neue Nachríchten, und nicht alten Schund von 2004.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 luziferAnonym
#3 mikkaofAnonym
#4 mikkaofAnonym