Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?41859

Debütalbum

Frisch, bunt und überaschend vielschichtig: Role Model

"Rx" heißt das Debütalbum des US-amerikanischen Pop-Newcomers.


Nach einem lebensbedrohlichen Skiunfall im 2017 begann Tucker Pillsbury alias Role Model Musik zu machen (Bild: Clare Gillen)
  • 28. April 2022, 09:25h, noch kein Kommentar

Mit gerade mal 21 Jahren ist Tucker Pillsbury alias Role Model einer der heißesten Newcomer des Jahres. Der Künstlername "Role Model" (zu dt.: Vorbild) spricht für sich: Mit Tucker kann man sich sofort identifizieren. Mit seinen Songs verarbeitet er Themen, die junge Menschen seines Alters plagen. Role Model behandelt unangenehme, aber für jeden nachvollziehbare Themen wie gescheiterte Beziehungen, Depressionen, Selbstzweifel und tieftraurige Einsamkeit.

Nach einem lebensbedrohlichen Skiunfall im Jahr 2017, brauchte Tucker ein Ventil für seine Emotionen. Aus seiner Isolation und Traurigkeit heraus, begann er Musik zu machen. Die melancholischen Klänge entfließen tiefster Einsamkeit.

Smooth, mit viel Intimität, komplex und vielschichtig


Das Debütalbum "Rx" von Role Model ist Anfang April 2022 erschienen

Gerade richtig zum Frühlingsbeginn hat der Pop-Newcomer Anfang April sein Debütalbum "Rx" veröffentlicht. Seit seinen frühen Kindheitstagen macht er Musik und wurde 2017 nach dem Soundcloud-Erfolg von "Cocaine Babe" und "Girl In New York" von der Öffentlichkeit immer mehr wahrgenommen.

Mit seinem Umzug 2019 nach Kalifornien schrieb er seine eigene Erfolgsstory weiter und veröffentlichte seine Single "blind", die zu einem viralen Hit wurde. 437 Millionen Streams später ist jetzt sein lang erwartetes Debütalbum "Rx" erschienen. Smooth, mit viel Intimität, aber komplex und vielschichtig. Role Model als Songwriter ist frisch, bunt und erstaunt in seiner Thematik und Sprunghaftigkeit immer wieder aufs Neue.

Das Debütalbum "Rx" (Amazon-Affiliate-Link ) ist eine dynamische Sound-Komposition, in dem er viele Vibes, Klänge und Emotionen dekonstruiert und wieder neu zusammensetzt. Die akustische Darstellung seiner Emotionen ist so klar, dass der Zuhörer sich persönlich involviert und betroffen sieht. Dadurch ist ein dynamisches Album entstanden, das stark an seine Anfänge als Soundcloud-Artist erinnert.

Direktlink | Role Model mit "neverletyougo"
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

"I want to make pop music with substance. I think it's so easy to make these catchy fucking 'I love you baby, drive me crazy' type of songs, but I just can't do that. And so I think the challenge for me is fitting a really visual story int these pop structures." – Role Model

Dieser Spirit zeigt sich auch in der aktuellen Singleauskopplung des Titeltracks "rx". In dem gefühlvollen Song lässt Tucker seiner verwundbaren Seite vollen Lauf und zeigt sich als Mann mit einem gebrochenen Herzen, der von Unsicherheiten geplagt ist.

Auch live erleben können Fans das erste Album des Popstars auf seiner kommenden Tour, mit der er im August 2022 auch in Berlin und München Halt macht. (cw/pm)

Role Model Live

16.08.2022 Berlin, Kesselhaus
23.08.2022 München, Freiheiz

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.