Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?42043

"Woche der Vielfalt"

Vox zeigt ein queeres "Promi Dinner"

Promis am Herd: Vier queere Kandidat*innen zeigen im "Promi Dinner", was sie so in der Küche treiben.


Nicolas Puschmann darf zeigen, dass er mehr als nur flirten kann (Bild: TVNOW / Arya Shirazi)

"Das perfekte Promi Dinner" kommt am 26. Juni zur besten Sendezeit in einer queeren Version in die deutschen Wohnzimmer: In dieser Sonderausgabe der Show bekochen sich vier queere Stars ab 20.15 Uhr gegenseitig – und wollen herausfinden, wer in der Küche am meisten verwöhnen kann.

Teilnehmen wird die Kölnerin Irina Schlauch. Die 31-Jährige war die Princess der ersten Staffel von "Princess Charming", der ersten lesbischen Datingshow. Auch der Prince der ersten Staffel von "Prince Charming", der 31-jährige Düsseldorfer Nicolas Puschmann, wird seine Kochkünste zur Schau stellen. Dazu gesellt sich die 30-jährige Dragqueen Candy Crash aus Berlin. Die Runde vervollständigen wird die 22-jährige "Love Island"-Kandidatin Jessica Derucki aus der Nähe von Trier. Sie hatte als erste trans Frau an den RTL-Zwei-Format teilgenommen, musste aber bereits in Folge vier die Liebesinsel verlassen (queer.de berichtete).

Der oder die Prominente mit den meisten Punkten erhält am Ende der Sendung 10.000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden.

"Woche der Vielfalt" bei RTL Deutschland

Ausgestrahlt wird die Sendung im Rahmen der "Woche der Vielfalt", die von RTL Deutschland vom 20. bis 26. Juni in seinen Sendern veranstaltet wird. Im Rahmen dieser Woche hat auch die Show "Viva la Diva – Wer ist die Queen?" Premiere in der Primetime von RTL (queer.de berichtete).

"Das perfekte Dinner" (bzw. "Das perfekte Promi-Dinner" oder "Das perfekte Profi-Dinner") läuft seit 2006 sehr erfolgreich bei Vox. Alle Kandidat*innen laden sich stets gegeneinander ein, bekochen sich und bewerten dann die Kochkünste und Gastgeberqualitäten der anderen. Dabei begleitet sie stets die Kamera.

Vox zeigt weitere Promi-Spezialausgaben der Show: Am 19. Juni trifft sich die "Generation Social Media" (Lara Loft, Malwanne, Papaplatte, und MAX). Am 3. Juli treten Auswanderer-Couples auf ("Goodbye Deutschland – Viva Mallorca"). Hier sind Lisha & Lou ("Das Sommerhaus der Stars"), Tamara & Marco Gülpen ("Goodbye Deutschland!"), das Mutter-Tochter-Gespann Danni Büchner & Joelina Karabas ("Goodbye Deutschland!") sowie Mark & Licia Wycislik ("Goodbye Deutschland!") am Start. Am 10. Juli ist die "Partymeile Mallorca" dran (Ina Colada, Almklausi, Lorenz Büffel und Isi Glück). (cw)



#1 mesonightAnonym
  • 17.05.2022, 14:34h
  • Was soll das? Wir leben 2022, was sagt die Sexualität denn über die Kochkunst aus? "Natürlich" ist auch wieder eine DragQueen dabei, das ist alles so ein Klischee. Ich finde es schlimm, dass die Sexualität so hervorgehoben wird, nur damit sich das Mainstreampublikum unterhalten fühlt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Meine MeinungAnonym
  • 17.05.2022, 19:28h
  • Antwort auf #1 von mesonight
  • Also ich finde LGBTQIA Sichtbarkeit gut und wichtig. Solange es nicht auf dem typischen RTL-2-Frauentausch-Niveau passiert, was in den letzten Jahren immerhin deutlich weniger wurde, ist alles gut.

    Wir sind eben nach wie vor noch nicht in einer Zeit angekommen, in der die sexuelle Orientierung und / oder Identität keine Rolle spielt. Daher ist jeder Schritt durch so eine Sichtbarkeit, was wiederum irgendwann zu einer Selbstverständlichkeit führt (oder zumindest führen _kann_, wichtig.

    Neulich gab es auch beim üblichen perfekten Dinner eine Woche mit mehrheitlich queeren Teilnehmenden. Es wurde sich seitens der RTL-Gruppe weder belustigt, noch eindeutig darauf hingewiesen.
  • Antworten » | Direktlink »