Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?42121

ARD-Telenovela

"Rote Rosen": Neue Staffel startet am Diversity-Tag mit queerer Liebesgeschichte

Trans Schauspielerin Lucy Hellenbrecht übernimmt eine Hauptrolle in "Rote Rosen", einer beliebten täglichen Serie im Ersten. Die Transidentität der von der früheren GNTM-Kandidatin gespielten Figur soll eine zentrale Rolle spielen.


Hat die Liebe von trans Pferdewirtin Nici (Lucy Hellenbrecht) und Finn (Lucas Bauer) eine Zukunft? (Bild: ARD / Nicole Manthey)

Am Deutschen Diversity-Tag (31. Mai) startet die 20. Staffel der Daily Novela "Rote Rosen" im Ersten mit 160 neuen Folgen – und einer queeren Liebesbeziehung. "Rote Rosen" schlage "ein neues Kapitel auf, in dem es auch um Diversität geht", erklärte die ARD.

Die neue Staffel der in Lüneburg spielenden Reihe erzähle "eine etwas andere Liebesgeschichte": Die junge, selbstbewusste Pferdewirtin Nici, gespielt von trans Model Model Lucy Hellenbrecht, und Finn (Lucas Bauer) verlieben sich auf den ersten Blick. Sie genießen zunächst unbeschwert ihr junges Glück. Dabei versäumt Nici allerdings den passenden Augenblick, um Finn zu sagen, dass sie trans ist. Als Finns Vater Bernd (Tim Olrik Stöneberg), zugleich Lebensgefährte von Nicis Mutter Sandra (Theresa Hübchen), von der Liebesbeziehung erfährt, fordert er von Nici ein Geständnis. Für Bernd ist es unvorstellbar, dass Finn weiter mit Nici zusammen sein will. Schließlich könne es keine gemeinsamen Kinder geben.

Auch Finn ist erst einmal verunsichert, als er die Wahrheit erfährt. Er versteht nicht, warum Nici sich ihm nicht von Beginn an anvertraut hat, und zieht sich zurück. Sind seine Gefühle stärker und wird er für sein Glück kämpfen?

Hellenbrecht sammelte 2020 als Kandidatin der ProSieben-Show "Germany's Next Top Model" erstmals Erfahrung im nationalen Rampenlicht. Sie belegte am Ende den 16. Platz bei der Modelshow von Heidi Klum.

"Könnt ihr euch das vorstellen?"

"Hält junge Liebe stand, wenn plötzlich bekannt wird, dass man nicht als biologische Frau geboren wurde?", so fasste Hellenbrecht ihre Rolle auf Instagram zusammen. Außerdem fragte sie ungläubig: "Ich als Pferdewirtin? Könnt ihr euch das vorstellen?"

Weitere Geschichten bei "Roten Rosen": Die neue Heldin der Staffel, Sandra Reichard, ist Polizistin mit Leib und Seele – und alleinerziehend. Jetzt, da Nici, die mit ihrer Mutter nach Lüneburg gezogen ist, ihre eigenen Wege geht, muss sie laut ARD-Pressetext "ihre Gefühle nicht mehr der Vernunft unterordnen". Sie wage es endlich, "auf ihr Herz zu hören".

In weiteren neuen Hauptrollen sind zu sehen: Makke Schneider als Tierarzt Mathias Wilke, Janina Sachau als dessen Frau Birgit, Sarah Masuch als Sandras beste Freundin Anette, Marcus Bluhm als ebenso charmanter wie dubioser Geschäftsmann Malte Neumann und Malene Becker als chaotische Schwester von Simon Dahlmann (Thore Lüthje).

Die Telenovela "Rote Rosen" wird bereits seit 2006 ausgestrahlt und läuft montags bis freitags um 14.10 Uhr. Bereits einen Tag vor der Erstausstrahlung sind die Folgen in der ARD-Mediathek verfügbar – und sind dort stets drei Monate lang abrufbar.

Bislang wurden über 3.500 Folgen der Serie produziert. 2015 behandelte "Rote Rosen" erstmals lesbische Liebe (queer.de berichtete). (cw)



#1 QuoteAnonym
#2 cujoAnonym
  • 25.05.2022, 21:37h
  • Antwort auf #1 von Quote
  • Natürlich geht es "auch" um Quote, aber da es ÖR ist, eben nicht nur und wenn man bedenkt, wer das Hauptpublikum dieser Serie ist, ist es ein phänomenaler Beitrag zur Normalisierung und Sichtbarkeit, da es eben nicht lediglich für ein eh queeroffenes Publikum gedreht wurde.
    Was soll im Übrigen auch immer dieses Rumgenöhle, es sei ja nur für Quote bla bla bla?

    Sichtbar, ist sichtbar!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Lys85Anonym