Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?42263

True Teller

Ergreifende, atmosphärische Songs: Mary Gauthier

"Dark Enough To See The Stars" heißt das neue Album der US-amerikanischen Country-Folk-Musikerin.


Mary Gauthier ist eine Songwriterin, die sich nicht scheut, tief in den emotionalen Kern eines Themas einzutauchen (Bild: Alexa Kinigopoulos)
  • 10. Juni 2022, 09:39h, noch kein Kommentar

Die Grammy nominierte Singer/Songwriterin und erfolgreiche Autorin Mary Gauthier hat ihr neues Album "Dark Enough To See The Stars" (Thirty Tigers) veröffentlicht.

Im Laufe ihrer acht Studioalben hat sich Mary Gauthier als "true teller" etabliert: Eine Songwriterin, die sich nicht scheut, tief in den emotionalen Kern eines Themas einzutauchen. Ihre ergreifenden, atmosphärischen Songs wie zum Beispiel "Where Are You Now" berühren die Menschen tief und lösen oft emotionale Reaktionen aus. Genau das verbindet sie mit ihren Fans und ist ein Grund, warum die Künstlerin so geliebt wird. Auf "Dark Enough To See The Stars" betrauert Gauthier den Verlust lieber Freunde wie John Prine, Nancy Griffith und David Olney. Aber sie schlägt auch andere Töne an und zeigt ihre optimistische Seite – mit Songs, die die Freude über eine neue Liebe und innere Zufriedenheit feiern.

Liebe aus einer anderen Perspektive


Das neue Album "Dark Enough To See The Stars" von Mary Gauthier ist am 3. Juni 2022 erschienen

Mit dem von The Band inspirierten Eröffnungstrack "Fall Apart World" [Link], dem zarten und nachdenklichen "About Time" und dem dankbaren "Thank God For You" wird deutlich, dass Gauthier mit all ihrer Lebenserfahrung nichts für selbstverständlich hält. Im Gedenken an ihre verstorbenen Kollegen und Mentoren betrachtet sie auch die Liebe aus einer anderen Perspektive – mit Songs wie "How Could You Be Gone" und "'Til I See You Again". Der Titelsong, den sie gemeinsam mit Beth Nielsen Chapman geschrieben hat, spiegelt die Erkenntnis, dass durch Verlust und Dunkelheit ein wunderbares Gefühl von Klarheit entstehen kann – und das Verständnis dafür, was wirklich wichtig ist.

"Dark Enough To See The Stars" (Amazon-Affiliate-Link ) ist der Nachfolger von Gauthiers starkem Album "Rifles & Rosary Beads" aus dem Jahr 2018; sie hatte es gemeinsam mit US-Veteranen und deren Familien geschrieben, um sie bei der Bewältigung ihrer Traumata zu unterstützen. Das Album erhielt eine Grammy-Nominierung als bestes Folk-Album und wurde bei den International Folk Music Awards (Folk Alliance) als "Album des Jahres" ausgezeichnet. 2019 wurde Gauthier von der Americana Music Association UK als "International Artist of the Year" geehrt.

Direktlink | Mary Gauthier mit "Fall Apart World"
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe


Mary Gauthier wurde in der "New York Times", der "Los Angeles Times", von "Associated Press", der "NPR Weekend Edition" und in einem beeindruckenden Beitrag von "CBS This Morning" gefeatured. 2021 veröffentlichte sie ihr erstes Buch mit dem Titel "Saved By A Song: The Art and Healing Power of Songwriting." In diesen Memoiren erzählt sie von ihren Lebenserfahrungen, von Sucht, Verlassenheit und Verlust bis zu Mitgefühl, Empathie, Freundlichkeit und schließlich Triumph. Es ist ein inspirierendes Werk, das von der Kritik gelobt wurde und in die "Best Music Books of 2021" des Rolling Stone aufgenommen wurde. (cw/pm)

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.