Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?42343

"Ugly Season"

Musik als Methadon: Das neue Album von Perfume Genius

Zerbrechliche Soundwelten statt opulenter Pophymnen: Der queere Ausnahmekünstler Mike Hadreas alias Perfume Genius hat sein sechstes Studioalbum "Ugly Season" veröffentlicht.


Perfume Genius ist der Künstlername von US-Sänger Mike Hadreas (Bild: Camille Vivier)

Es gibt nicht wenige Künstler*innen, die durch das Pop-Business und all seine medialen Begleiterscheinungen vom Weg abkommen und im Abgrund enden. Bei Mike Hadreas war es andersrum: Popmusik war sein Rettungsanker in einer Zeit, in der er im Drogensumpf von Seattle zu versinken drohte. So wurde das Musikmachen Hadreas' persönliches Methadon. Ein durchaus ungewöhnlicher Therapieansatz, der bis heute zu funktionieren scheint.

Das erklärt vielleicht ein Stück weit auch den außergewöhnlichen Intensitätsgrad, der sich seit nunmehr zwölf Jahren in der Musik von Perfume Genius widerspiegelt. Mal klingt seine Musik monströs und bedrohlich, im nächsten Moment zerbrechlich oder geradezu kindlich naiv. Nie aber klingt sie abgeklärt, geordnet oder gleichmütig, geschweige denn erwachsen. Stets wohnt ihr ein eruptiv-unberechenbares Moment inne, das den Hörer*innen das Gefühl vermittelt, dass jede Sicherheit nur ein Momentum, jedes Wohlgefühl so fragil wie ein von Wolken umzingelter Sonnenstrahl ist. So weiß man nie, wann sich die dunklen Wolken ihren Weg bannen und das Licht vertreiben werden.

Nur selten sind Beats und Rhythmen zu erkennen


"Ugly Season" ist am 17. Juni 2022 auch als LP erschienen

Daran hat sich auch auf dem neuen Album "Ugly Season" (Amazon-Affiliate-Link ) nichts verändert. Doch bleibt das eine der wenigen Kontinuitätslinien im Vergleich zu seinem letzten Album "Set My Heart On Fire, Immediately". War dieses noch geprägt von opulenten, oftmals orchestralen Soundwelten, die mal an Konstantin Groppers Get Well Soon, mal an die Theatralik eines Rufus Wainwright erinnerten, klingt "Ugly Season" geradezu karthatisch: Nur noch selten sind Beats und Rhythmen zu erkennen. Und wenn, dann bleiben sie elektronisch und hintergründig, so wie eine ferne Erinnerung aus längst vergangenen Zeiten.

So werden bei manchen Stücken wie "Just a Room" oder "Herem" gar Erinnerungen wach an die ätherischen Klangwelten eines Jónsi, seines Zeichens Sänger der isländischen Post-Rock-Band Sigur Rós. Nicht zuletzt Hadreas' Falsettgesang, der auf dem neuen Album deutlich präsenter vertreten ist als auf seinen vorherigen Werken, weckt diese Erinnerung. An anderen Stellen erinnert "Ugly Season" an den experimentellen Sound der ebenfalls aus Island stammende Björk.

Geplant als Begleitmusik für Tanzperformance

Der im Vergleich zu den vorherigen Alben deutlich veränderte Sound dürfte im Wesentlichen darin begründet sein, dass "Ugly Season" ursprünglich nicht als neues Studioalbum von Perfume Genius geplant war, sondern im Jahr 2019 zunächst als Begleitmusik für die Tanzperformance "The Sun Still Burns Here" der Choreografin Kate Willich konzipiert wurde. Erst im Laufe der Zeit intensivierte sich die Idee, die Kompositionen weiter auszuarbeiten und schließlich zu konservieren. Nicht zuletzt, um sie dadurch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Direktlink | Offizieller Film zum Album: "Pygmalion's Ugly Season" von Jacolby Satterwhite
Datenschutz-Einstellungen | Info / Hilfe

Insgesamt fehlen dem Album die unbedingten Höhepunkte und großen Popmomente, die man von vorherigen Longplayern wie "Too Bright" oder dem bereits erwähnten "Set My Heart On Fire, Immediately" von Perfume Genius gewohnt ist. So stellt "Ugly Season" in dem an Glanztaten alles andere als armen Gesamtwerk von Perfume Genius kein unbedingt herausragendes Album dar. Doch ein in der aktuellen Popwelt herausstechendes Album ist es allemal.

Informationen zu Amazon-Affiliate-Links:
Dieser Artikel enthält Links zu amazon. Mit diesen sogenannten Affiliate-Links kannst du queer.de unterstützen: Kommt über einen Klick auf den Link ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht.