Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?42454

Umfrage

Vier Fünftel der queeren Tourist*innen machen unangenehme Erfahrungen auf Reisen

Eine großangelegte booking.com-Umfrage zu queeren Reisenden bietet gemischte Ergebnisse zur Zufriedenheit in der schönsten Zeit des Jahres. Vielen ist die Verbindung zur LGBTI-Community beim Reisen wichtig.


booking.com veröffentlichte seine bislang größte Umfrage über queere Reisende (Bild: booking.com)
  • 28. Juni 2022, 13:11h, noch kein Kommentar

82 Prozent der queeren Reisenden haben keine positiven oder sogar unangenehme Erfahrungen auf Reisen gemacht haben. Das geht aus einer Umfrage des Buchungsportals booking.com in 25 Ländern in aller Welt hervor. Besonders viele negative Erfahrungen machten demnach Reisende aus Indien, Dänemark und Mexiko.

Andererseits geben schwule, lesbische, bisexuelle, trans und andere queere Reisende an, sie seien in der Mehrheit der Fälle zufrieden gewesen: 85 Prozent erklären, dass sie sich bei den meisten ihrer bisherigen Reiseerfahrungen willkommen gefühlt haben. Dem stimmen schwule und lesbische Reisende am häufigsten zu (90 Prozent).

60 Prozent der Befragten neigen dazu, ihre Reisedestinationen danach zu wählen, wo die queere Community bereits stark vorhanden ist und Zustimmung erfährt. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) wählen häufiger Reisen aus, die es ihnen ermöglichen, mehr über die historischen Aspekte der Community an ihrem Reiseziel zu erfahren.

Laut der Umfrage suchen queere Reisende Anschluss an die Community, um ihre Reiseerfahrungen zu bereichern, achten aber auch auf Marken, die die Community unterstützen und anerkennen. 55 Prozent der Befragten würden eher Attraktionen oder Aktivitäten wählen, die auf die LGBTI-Community zugeschnitten sind. Die gleiche Anzahl der Befragten informiert sich vor der Buchung gezielt über Unterkünfte, Marken und Erfahrungen und welche Rolle sie bei der Unterstützung der LGBTI-Community spielen. Dies führt dazu, dass die Mehrheit (64 Prozent) eher bei Marken bucht, die sich um die Community bemühen.

Die Umfrage wurde von booking.com in Auftrag gegeben und unabhängig unter einer Stichprobe von 5.514 queeren Reisenden aus Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Indien, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Schweden, Spanien, Taiwan, Thailand, den USA und Vietnam. Die Umfrage fand online im April und Mai 2022 statt. (pm/cw)