Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4281
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Brad Pitt: Fürs Kino schwul


#10 dragonwarriorAnonym
  • 07.02.2006, 16:44h
  • @ sascha & malte

    sascha, ich würde da erstmal brokeback mountain abwarten wollen. wenn mann einen blick auf die website und dort in die testimonials der zuschauer wirft, bekommt mann den eindruck, dass es sehr gut gelungen ist, authentisch zu sein...

    ich bin mir auch nicht sicher, ob es heterosexuellen zuschauern möglich ist, eine schwule geschichte anzuschauen und sich selber darin wiederzufinden, wie es uns in hetero geschichten möglich ist...

    vergessen wir nicht: wir sind von klein auf damit aufgewachsen, diesen - nennen wir es mal so - transfer zu leisten (etwas über das ich keineswegs undankbar bin, weil ich das gefühl habe, dass mir das ungeheure vorteile verschafft, wenn es darum geht, mich in andere menschen und ihre perspektive hineinzuversetzen).

    ist nur so ein gedanke...
    letzten endes hat ihn toby johnson in "gay spirituality" wundervoll formuliert.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel