Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?4317

Tübingen (queer.de) - SWR-Intendant Peter Voß hat den Tübinger SWR-Studioleiter Andreas Narr wegen dessen Rolle in der Affäre um den zurückgetretenen baden-württembergischen Sozialminister Andreas Renner (CDU) gerügt. Renner ist Ende Januar aus dem Amt geschieden, weil er in einem privaten Streitgespräch über seine Unterstützung des CSD Stuttgart angeblich Bischof Gebhard Fürst beleidigt hatte (queer.de berichtete). Der 49-jährige Narr war in die Kritik geraten, weil er im Herbst eine Erzählung über die angebliche Beleidigung in einem Gespräch aufgeschnappt hatte und danach zwischen den beiden Kontrahenten vermitteln wollte. "Die Wahrnehmung diplomatischer Missionen gehört ganz sicher nicht zu unserem Berufsbild", schrieb nach Angaben der "Stuttgarter Zeitung" der SWR-Intendant Narr ins Stammbuch. Durch die Aktionen des Studioleiters sei der Südwestrundfunk "in ein schiefes Licht" geraten. Mit dem ehemaligen Hörfunkdirektor Hubert Locher wollte Narr in der Sache vermitteln, als er Ministerpräsident Günther Oettinger im Oktober 2005 über den "Fall" informierte. Angeblich hat Bischof Fürst Narr um Stillschweigen gebeten. Erst am 25. Januar 2006 machte der SWR die Auseinandersetzung exklusiv in seinem vierten Hörfunkprogramm publik. Zwei Tage später trat Renner zurück. Schon 2002 mussten sich die Tübinger Medien Kritik gefallen lassen: Damals berichtete die Lokalzeitung "Schwäbisches Tagblatt", dass die damalige Justizministerin Hertha Däubler-Gmelin (SPD) angeblich US-Präsident Bush mit Hitler verglichen habe. Däubler-Gmelin stritt das ab, musste aber dennoch ihren Hut nehmen. (dk)



#1 wolfAnonym
  • 09.02.2006, 16:23h
  • schönes zitat eines professors, der von der humboldt-uni nach tübingen ging (1990) :
    früher hatten wir die stasi, aber hier im ländle hat man nachbarn !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 eichhornAnonym
#3 dragonwarriorAnonym
  • 10.02.2006, 14:12h
  • mich würde ja mal interessieren, ob der herr narr mitglied einer partei ist, und wenn ja, welcher.
  • Antworten » | Direktlink »