Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?4357

Mannheim (queer.de) - Der diesjährige CSD in Mannheim ist abgesagt worden, berichtet der "Mannheimer Morgen". Der Veranstalter, die pro:vent GmbH, habe Finanzierungsschwierigkeiten als Grund für die Absage genannt. Die Parade hätte 2005 zwischen 15.000 und 20.000 Euro gekostet. Außerdem stelle dieses Jahr auch die Fußball-WM eine "erheblich erschwerte Situation" dar. 2007 planen die Veranstalter zum 400-jährigen Stadtjubiläum dagegen "eine erheblich größere Parade mit Beteiligung aus dem benachbarten Ausland und den Partnerstädten". (dk)

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline


#1 AndyAnonym
  • 17.02.2006, 17:46h
  • Mag naiv klingen,aber ich glaube denen,
    dass es dies Jahr durch die WM für
    den CSD schwierig sein wird und vermute
    da jetzt mal keine homophobe Verschwörung hinter.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 balu68atAnonym
  • 17.02.2006, 19:49h
  • Ja, auch Vollprofi Michael Mronz hat es mit seinen Weltreiterspiele (zweitgrößte sportliche Veranstaltung dieses Jahr) nicht einfach Sponsoren zu finden,
  • Antworten » | Direktlink »
#3 dogay3bmAnonym
  • 17.02.2006, 20:14h
  • Dann wäre es vielleicht mal 'ne nicht so ganz abschüssige Idee, wenn sich die Gays in Mannheim zusammen tun und Sponsoren finden, da 10.000 € in so 'ner großen Menge evtl. zusammen zu kriegen sein könnten...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 björnmAnonym
  • 18.02.2006, 19:04h
  • @) dogay3bm

    ...seh ich auch so, der gedanke den gedenktag ausnahmsweise mal andersrum zu denken ist schier unerträglich...man käme ja auf neue ideen..
    wo doch die zeit eh immer komplizierter wird....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Alexander MassothAnonym
  • 20.07.2006, 00:46h
  • Ein CSD zum Mitmachen!

    Wie es in Mannheim und Umgebung bereits schon länger die Runde macht, wollen die Veranstalter des diesjährigen CSD Rhein-Neckar-Kurpfalz nicht einfach nur das Vorhandene kopieren, sondern vielmehr einen anderen Ansatz verfolgen.

    "Wir wollen keinen CSD für die Community, sondern einen CSD zusammen mit der Community veranstalten" so Oliver Wolf, der die Koordination des Bühnenprogramms übernommen hat. "Eine Veranstaltung wie der CSD darf nicht auf das Niveau eines samstagabendlichen Diskothekenbesuch zusammenschrumpfen." Neben großen Künstlern ist eine regionale Beteiligung auf breiter Basis daher ein wichtiges Ziel der SchAM e.V..

    Der Trägerverein SchAM e.V. strebt damit eine aktive Beteiligung und Mitarbeit der gesamten Community aus dem Einzugsgebiet Rhein-Neckar-Kurpfalz an. Betreiber aus der Szene- Gastronomie sorgen für Essen und Trinken, auf dem "Markt der Möglichkeiten" können sich Gruppen und Einzelpersonen der Szene präsentieren, im "Politischen Zelt" kommen Menschen zu Wort, die etwas Inhaltliches zum Thema CSD und Community zu sagen haben, und - last but not least - soll auch die Bühne ein Forum für ambitionierte Künstler aus der Region bilden.

    Viele Firmen, Gruppen und Personen haben bereits ein reges Interesse an einer Beteiligung gezeigt, und eine ganze Reihe von Anmeldungen liegt schon jetzt vor. Das Orga-Team freut sich aber über weitere Mitwirkende, entsprechende Anmeldeformulare stehen auf der Internetseite www.csd-rhein-neckar-kurpfalz.de bereit, ebenso zur Anmeldung für die Parade.

    Auch Spenden für die Finanzierung der Veranstaltung nimmt die SchAM e.V. als Träger gerne noch entgegen. Wie vorstellbar ist, erfordert eine Parade und ein Straßenfest zum CSD schon im Vorfeld erhebliche Finanzmittel. Deshalb hat der Verein ein Spendenkonto unter der Nummer 9082441 bei der Sparkasse Heidelberg (BLZ 672 500 20) angelegt und bittet freundlichst um Beachtung.

    Verantwortlich und Copyright: SchAM e.V. 2006
    Kontakt: presse@CSD-Rhein-Neckar-Kurpfalz.de
    Telefon: 06223/8629761 (Gerald Lukas)

    Dieser Newsletter zum CSD kann auf der Seite www.CSD-Rhein-Neckar-Kurpfalz.de abonniert werden.
  • Antworten » | Direktlink »