Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?44185

Fotografie

"Nothing to Hide 2": Das sind die Männer aus dem Erfolgsbuch

In seinem neuen Fotoband feiert Phil Dlab die Schönheit junger Männer aus seiner slowakischen Heimat. Aber wer sind die Typen, die sich da ohne Hemmungen nackt präsentieren? Wir stellen fünf von ihnen vor.


Šimon aus dem Bildband "Nothing to Hide 2" von Phil Dlab (Bild: Phil Dlab)

Das Besondere an der Arbeit des Fotografen Phil Dlab ist, dass er nicht nur schöne Körper abfotografiert, sondern seinen Models eine Geschichte, einen Charakter, eine Identität zugesteht. Sowohl auf seinem Online-Portal bodytorium.com wie auch in seiner Bildband-Serie "Nothing to Hide" fügt Dlab seinen Fotostrecken Texte an, in denen er die Persönlichkeiten und Biografien der Modelle skizziert. Raus aus der Anonymität, rein in die ganzheitliche Betrachtung, lautet das Motto. Das neue Fotobuch "Nothing to Hide 2" (siehe queer.de-Meldung "Junge Männer, die nichts zu verbergen haben") führt das beispielhaft vor Augen. Wir stellen fünf der "Young Men from Slovakia" aus dem Buch vor.

Šimon

Der blonde Mann aus Bratislava – siehe Aufmacherfoto oben – ist der Sonnyboy des "Nothing to Hide 2"-Casts. Dlab lernte ihn im Alter von 15 als Teil der sehr aktiven Parkour- und Outdoor-Szene der slowakischen Hauptstadt kennen. Eine lose Freundschaft entstand. Die Fotos von Šimon, die im Buch zu sehen sind, entstanden, so Dlab, eine Woche nach dessen 18. Geburtstag. Anfangs war nur ein Unterwäsche-Shooting geplant, aber ohne Unterwäsche lief es noch besser. Dlab: "Ich entdeckte einen Schatz, und es wäre eine Schande gewesen, ihn nicht zu enthüllen."

Patrik


Patrik (Bild: Phil Dlab)

"Turbo" oder "off" – das sind die zwei Zustände, die Patrik ausmachen, der in Košice, der zweitgrößten Stadt der Slowakei, aufwuchs. Will sagen: Entweder er hat Hummeln im Hintern, macht Handstand, läuft herum, spielt Fußball und gibt Vollgas, oder er legt sich hin und macht, egal ob im Flugzeug, im Zug oder auf der Wiese ein Nickerchen. In "Nothing to Hide 2" lernt man Patrik in beiden Modi kennen – und erfährt überdies, dass Dlab ohne Weiteres "ein ganzes Buch mit Fotos und Gedichten" über ihre Freundschaft füllen könnte.

Martin


Martin (Bild: Phil Dlab)


Das "Lach jetzt, heul später"-Tattoo auf seiner Brust dient Martin als eine Art Lebensmotto. Er hat eine Ausbildung am Sportcollege von Bratislava und als Boxer hinter sich. Dlab lernte ihn bei einem Party-Shooting mit einem gemeinsamen Freund kennen, bei dem sich Martin nach einem Bier spontan als Stripper bewährte. Die Fotos in "Nothing to Hide 2" entstanden aber erst vier Jahre später. Diesmal ließ Martin ohne Bier und von vornherein geplant die Hüllen fallen.

Lukáš


Lukᚠ(Bild: Phil Dlab)


Das Cover-Model von "Nothing to Hide 2" wuchs in der mittelslowakischen Stadt Martin auf, wo auch Dlabs erste Fotos von ihm entstanden. Die beiden lernten sich übers Internet kennen. "Es scheint für eine Generation junger Männer typisch zu sein, dass sie sich wohl dabei fühlen, Gefühle zu zeigen und mit anderen Männern zu flirten, zumindest digital", so Dlab über die Kontaktaufnahme. Auch mit der Kamera weiß Lukᚠzu flirten. Im Fotoband kann man ihm beim Nacktsport im Wald, beim Posing im Stroh, beim Lümmeln im Bett, unter der Dusche und in der Badewanne bewundern.

Robert


(Bild: Phil Dlab)


Eigentlich strebte Robert eine Boxerkarriere an, aber nachdem ihm infolge einer Gehirnerschütterung (die nichts mit Boxen zu tun hatte) der Kampfsport verboten wurde, verlagerte er sich aufs Gewichtheben. Dlab charakterisiert ihn als Draufgänger mit Engelsgesicht, der durch seine Fröhlichkeit, seinen wachen Geist und seinen Sarkasmus besticht. Außerdem ist Robert mit "Nothing to Hide 2"-Covermodel Lukᚠbefreundet – ein Umstand, der eine 22-seitige hüllenlose Best-Friends-Fotostrecke am Ende des Buchs zutage förderte.

Mehr von den "Young Men from Slovakia" gibt's in Phil Dlabs neuem Fotoband "Nothing to Hide 2" und dessen Vorgänger "Nothing to Hide" zu sehen. Beide Bücher sind bei Salzgeber erschienen und unter anderem erhältlich im Salzgeber.Shop.

Infos zum Buch

Phil Dlab: Nothing to Hide 2. Young Men from Slovakia. Bildband. 192 Seiten. 170 Fotografien. Texte in Englisch und Deutsch. Salzgeber Buchverlage. Berlin 2022. Hardcover: 49 € (ISBN 978-3-95985-664-5)
#1 Livio2022Anonym
  • 24.12.2022, 07:12h
  • Slowakische Männer sind oftmals richtige CEE-Hotties (Central Eastern European/
    Osteuropa). Habe viele kennen und lieben gelernt in meiner damaligen beruflichen Zeit in Wien. Vor allem immer am Wochenende in der wohl schönsten Gaysauna der Welt, im Kaiserbründl, mein damaliges 2. Zuhause. Wien und Bratislava sind gerade einmal 50 km auseinander. Na, mehr möchte ich nicht sagen. Ein Gentleman schweigt und genießt:-))
  • Antworten » | Direktlink »
#2 EdoardoAnonym
  • 24.12.2022, 10:29h
  • Ich habe schon immer eine Schwäche für Twinks, aber imon und Martin toppen sie um ein x-faches. Woof!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HummelAnonym
  • 24.12.2022, 11:30h
  • Patrik hat Hummeln im Hintern? Ich stelle mir bei dem ganz andere Sachen vor die da rein können...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Alter SchwedeAnonym