Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?44451

RTL-Castingkult

Schwuler Bundeswehrsoldat Terry bezaubert die DSDS-Jury

Die besondere Stimme von Terry überraschte die Juror*innen des beliebtesten deutschen Castingformats.


Terry bei seinem Casting vor Bohlen und Co. (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)
  • 23. Januar 2023, 11:33h, noch kein Kommentar

Der offen schwule Bundeswehrsoldat Calvin Terrence (Terry) aus Hannover hat es bei den Castings zu "Deutschland sucht den Superstar" in die nächste Runde geschafft. In der am Samstag ausgestrahlten dritten DSDS-Folge sang der 22-Jährige vor der aus Leony, Katja Krasevice, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen bestehenden Jury die Songs "Make You Feel My Love" von Adele und "Lego House" von Ed Sheeran.

Dabei erzählte Terry im Vorfeld, dass er erstmals an einer Castingshow teilnehme. Zudem berichtete er von seinem Job und dass er sich mit 14 Jahren geoutet habe – die RTL-Hintergrund-Musik wechselt dabei schnell von Status Quos "In the Army Now" zu Queens "I Want to Break Free".


Leony, Katja Krasavice, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen (v.l.n.r.) entscheiden dieses Jahr darüber, wer es in die Finalshows schafft (Bild: RTL / Stefan Gregorowius)

Die gefühlvoll von Terry vorgetragenen Songs wurden von der Jury positiv aufgenommen – Bohlen zeigte sich jedoch überrascht, dass ein so großer Mann in einer derartigen Kopfstimme singe, und fühlte sich an einen Staubsauger erinnert. "Besonders ist es auf alle Fälle. Entweder man findet das scheiße oder man findet das gut", so sein Kommentar. Leony erklärte aber ganz ergriffen: "Ich könnt dir ewig zuhören." Am Ende reichte es für vier Ja-Stimmen.

"Ein Mensch ist ein Mensch!"

Gegenüber RTL erklärte der Niedersachse, dass es ihn nicht kalt lasse, wenn er wegen seiner Hautfarbe oder seiner Homosexualität mal einen Spruch von seinen Kamerad*innen kassiert. "Man hat immer das Bild vor Augen, dass man beim Militär gemobbt wird, wenn man schwul ist – aber das stimmt nicht! Es ist vielmehr wichtig, dass du deinen Job erfüllst und dass du mit deinen Kameraden zurechtkommst – ein Mensch ist ein Mensch!", so sein Plädoyer für Gleichberechtigung.

Terry ist dieses Jahr nicht der einzige schwule DSDS-Kandidat: Auch Sänger Luca Valentino will bei der Castingshow durchstarten, um der erste schwule Ballermann-Star zu werden (queer.de berichtete).

Dieses Jahr läuft bereits die 20. Staffel von DSDS. Darin kehrt Dieter Bohlen zurück. Der 68-jährige "Pop-Titan" war letztes Jahr in einer Art Qualitätsoffensive von RTL aus der Jury geworfen worden, was zu einem erheblichen Quoteneinbruch führte. In diesem Jahr sitzen wieder weit mehr Zuschauer*innen vor den Fernsehgeräten. Am Samstag schauten trotz eines parallel laufenden Handball-WM-Spiels 2,5 Millionen Menschen zu. (cw)

Wöchentliche Umfrage

» Dieter Bohlen ist zurück bei DSDS. Wie hältst du es mit der Castingshow?
    Ergebnis der Umfrage vom 23.01.2023 bis 30.01.2023