Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?4464

Suva (queer.de) - Zwei Männer wurden in Fidschi wegen gleichgeschlechtlichem Sex verhaftet, obwohl der oberste Gerichtshof vergangenes Jahr das Homo-Sex-Verbot als verfassungswidrig erklärt hatte. Die Männer wurden in einem Strandhaus nahe der Hauptstadt Suva festgenommen. Die Polizei habe die beiden dort inflagranti erwischt. Sie wurden später auf Kaution wieder freigelassen. Das "sodomy law", das homosexuellen Geschlechtsverkehr verbietet, stammt noch von der britischen Kolonialzeit. Regierungschef Laisenia Qarase hat in Interviews Homosexualität als Sünde bezeichnet und sich dabei auf die Bibel berufen. (dk)



#1 JörgAnonym
  • 17.03.2006, 09:31h
  • Die Engstirngkeit der Politiker ist zwar
    Dummheit hoch 5 aber International
    geläufig.
    Da die Amerikaner die Doppelmoral vorleben, die ehemaligen engl. Kolonien
    immer noch im Denken und Handeln
    zwei - Jahrhunderte zurück liegen,
    beweißt doch wieder einmal:
    Das einzige Wahre ist doch die Liebe
    und die sucht sich immer ihre eigenen Wege.
    (hat das nicht schon Konfuzius gesagt?:-)
  • Antworten » | Direktlink »