Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4474
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Disco Inferno: Wer ist Tanja Thomas?


#1 BertiAnonym
  • 17.03.2006, 16:26h
  • Wenn ich diese Frau sehe, verstehe ich, warum ein Teil der männlichen Bevölkerung heterosexuell geworden ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SvenAnonym
  • 17.03.2006, 16:27h
  • Michelle ist eine von Deutschlands ganz großen Sängerinnen. Ich habe all ihre Alben und sie hat sich toll entwickelt. Auch das neue Experiment gefällt mir total gut. Mach weiter so Tanja!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 seb1983
#4 SaschaAnonym
  • 19.03.2006, 13:22h
  • Tja, und wenn sie auch noch so sehr ihren Busen raushängen oder halbnackt herumlaufen: Frauenkörper bleiben eben Körper, die zum Großteil aus Wasser und Fett bestehen...Und muskulös-knackige, kantige Formen kann ich da auch bei noch so viel Medienpropaganda nicht entdecken...

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was jemand, der auf das Maskuline steht, daran "attraktiv" finden soll...

    Aber man(n) übernimmt ja gern (bzw. aus psychosozialen Gründen)die "Idealvorstellungen", die einem von der Gesellschaft rund um die Uhr eingetrichtert werden!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 20.03.2006, 14:04h
  • leider haben die meisten Männer auch alles andere als feste und kantige Formen :-))
    Könnte dir dafür 2 Mädels zeigen die ich ausm Training kenne an denen sich 90% aller Männer eine große Scheibe abschneiden könnten. Es sind und bleiben aber Frauen und ich schwul. Attraktiv können sie trotzdem sein :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 DizAnonym
  • 20.03.2006, 14:14h
  • Oh Mann!
    Es geht doch nicht darum, ob sie tolle Titten hat! Davon steht noch nicht mal was im Bericht!
    Ich persönlich finde, dass sie nicht singen kann und nach Mick Mouse auf Speed klingt.
    Ihr Brustvergrößerung, Fettablagerungen oder sonstiges sind mir ziemlich schnurz.

    Manche Klischees über uns Schwule sind leider in vielen Fällen so wahr!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 SaschaAnonym
  • 20.03.2006, 14:37h
  • @Diz:

    Also, wer sich für schwabbelnde "Titten" von Frauen interessiert, sollte seine sexuelle Identität nochmals überdenken...

    Das ist ja geradezu lächerlich! Aber manche "Schwule" brauchen wohl Bestätigung vom anderen Geschlecht, um sich vollwertig zu fühlen...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SaschaAnonym
  • 20.03.2006, 14:44h
  • @seb1983:

    Entweder verkehrst du mit den falschen Männern oder du achtest auch im realen Leben mehr auf Röcke und Hängebusen...

    Oder beides?!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 KurtAnonym
  • 20.03.2006, 14:49h
  • Also ich finde Frau Hewer absolut super. Die neue Platte ist der Hit. Ich finds unmöglich hier von Hängebusen zu reden, wo ihre doch schön prall sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 XenaAnonym
  • 20.03.2006, 14:52h
  • Hier sind ja viele Frauenhasser unterwegs. Schwule, macht uns Lesben doch nicht alles nach: WIR hassen zwar Männer, aber IHR habt gefälligst brallbusige Ikonen á la Michelle oder Dolly Parton zu verehren!
  • Antworten » | Direktlink »
#11 SaschaAnonym
  • 20.03.2006, 23:24h
  • @Xena: Nur weil ich euch nicht sexuell anziehend finde (und das ist bei homosexuellen Männern nun einmal so), heißt das noch lange nicht, dass ich euch hasse.

    Aber das erlebe ich ja immer wieder: Da starren sie mich an, die lieben Frauen, und dann bricht eine Welt für sie zusammen, nur weil ich bei ihrem Anblick nicht dahinschmelze. Muss ich mich dafür etwa "entschuldigen"?
  • Antworten » | Direktlink »
#12 SaschaAnonym
#13 KurtAnonym
  • 21.03.2006, 13:45h
  • Wieso soll ich ins Hetenforum? Meine Freundinnen wissen eben, dass ihr ein Schwuler in der Umkleide eines Designerladens ihrer Wahl viel besser helfen kann als jeder Hetero. Ich bin stolz, diese Aufgabe zu erfüllen. so tue ich wenigstens etwas für das Image der Schwulen unter großbrüstigen Frauen und höre nebenbei intime Details über Hängetitten und andere frauliche Dinge. Was tust Du denn für unser Image unter großbrüstigen (oder auch kleinbrüstigen) Frauen, Sascha?
  • Antworten » | Direktlink »
#14 ChrisAnonym
  • 21.03.2006, 17:41h
  • Ich habe mir grad den Playboy mit Michelle besorgt und muss sagen: Saugeile Hupen! Meine Homosexualität ist zwar nicht gefährdet, aber bei Michelle muss man einfach scharf werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 00:31h
  • @Kurt: Ich tue gar nichts, weil ich es nicht nötig habe, bei den Damen, die sich ja ohnehin schon für den Mittelpunkt des Universums halten, nach Bestätigung zu heischen!

    @Chris: Wenn du bei sowas "scharf" wirst, dann bist du nicht HOMOsexuell! Zur Aufklärung: Das bedeutet, dass ein Mann bei anderen Männern "scharf" wird - und nicht bei Frauen...

    Darauf lege ich wert, denn mit solchen Aussagen erweckst du den Eindruck, dass wir (ich meine diejenigen, die wissen, was sie wollen und was geil ist) ja im Grunde doch auf Frauen stehen. Das ist aber (zum Glück!) ganz bestimmt nicht der Fall!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 dragonwarriorAnonym
  • 22.03.2006, 06:21h
  • @ sascha...

    kennst du eigentlich die skaleneinteilung nach dr. kinsey?

    wobei selbst er sagte, die sei eigentlich noch nicht fein genug....

    und ich meine mich da an postings erinnern zu können, wo du selbst männer die nur ein oder zweimal sex mit männern hatten, als "homosexuell - traut sich bloß nicht, es zu leben weil die gesellschaft ihn so fertig macht" eingestuft hast...

    umgekehrt scheint das nicht zu gelten... uhm?
  • Antworten » | Direktlink »
#17 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 12:05h
  • @dragonwarrior:

    Was soll umgekehrt nicht gelten??? Willst du mit deiner Aussage etwa bestreiten, dass jemand, der beim Anblick von Michelles "Titten...einfach scharf werden muss" nicht homosexuell ist??? Solche Männer tragen letztlich dazu bei, die homosexuelle Identität ins Lächerliche zu ziehen und als etwas Beliebiges darzustellen. Wenn es dir wie unserem Michelle-Verehrer geht, dann solltest du nicht von dir selbst auf andere schließen.

    Per definitionem jedenfalls verhält sich so kein Homosexueller, sondern allenfalls ein Bisexueller. Und ehrlich gesagt komme ich mir bei einigen oben stehenden Kommentaren fast so vor wie in einem Hetenforum!

    Aber bitte, wer es nötig hat...
  • Antworten » | Direktlink »
#18 KurtAnonym
  • 22.03.2006, 12:16h
  • Wer Liebe lebt,
    wird unsterblich sein,
    wer Liebe lebt,
    ist nie mehr allein!

    Also, Sascha, leb die Liebe und red keinen Blödsinn! Du heterophober Spezi!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 12:40h
  • @Kurt:

    Nur weil ich im Forum einer explizit für Homosexuelle geschaffenen Plattform nicht mit den gleichen dummen Phrasen konfrontiert werden möchte, wie ich sie in dieser Gesellschaft rund um die Uhr zu tolerieren habe ("es gibt doch nichts Geileres, als Weiber die ihre Titten raushängen" - ja, ja, wer's glaubt, ist selbst schuld), bin ich noch lange nicht heterophob.

    Du verwechselst hier offenbar die Rollen, denn in dieser Gesellschaft werden nicht die armen Heten von den bösen Homos ausgegrenzt und ihrer Rechte sowie eines uneingeschränkt gleichwertigen Auslebens ihrer Identität beraubt, sondern umgekehrt!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 KurtAnonym
  • 22.03.2006, 13:08h
  • Jetzt komm mal wieder auf den Boden zurück, Sascha. Warum mögen denn so viele Schwule die Grand-Prix-Auftritte von Michelle und Co.? Komm mir jetzt nicht mit dem Druck von den Heten, denn meine Heten-Freunde schütteln immer mit dem Kopf, wenn ich ihnen was von Grand-Prix-Partys erzähle.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 16:41h
  • Ja, warum eigentlich??? Das frage ich mich auch!!!

    Weil sie alle die Titten von Michelle so geil finden???

    Warum nehmen sie sich dann keine Frau???

    Fragen über Fragen...

    Vielleicht kannst du ja für Aufklärung sorgen!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#22 emAnonym
  • 22.03.2006, 17:48h
  • natürlich kann ich eine Frau toll finden und trotzdem schwul bleiben. wenn mir die architektur eines Gebäudes gefällt will ich deshalb ja auch nicht das haus f...

    ein großer teil der schwulen hat nun mal sinn für schönheit und kann diesen auch bei einer tollen frau erkennen ohne sie gleich zu begehren. also ich kann das zumindest. ich kann von ner frau sagen: die ist attraktiv oder sexy, das hängt mit ihrer ausstrahlung zusammen, deshalb muss ich doch nicht gleich mit ihr ins bett wollen.

    für den einen ist diese tolle frau eben michelle und für den anderen marlene dietrich.

    ich frage mich, warum manche leute ihre homosexualität so verbissen sehen müssen. ich bin schwul und bin das gerne, aber ich komme nun mal auch AUS einer frau und finde alleine deshalb schon keinen grund sie zu hassen, zu verteufeln oder dauernd schlecht zu machen.

    eine schöne brust/ein schöner körper hat für mich auch was mit proportion zu tun, und sowas schau ich mir auch gerne an. habe mir auch den playboy mit cosma-shiva hagen gekauft, ganz einfach weil ich die schauspielerin mag und die fotos gut gemacht waren. übers bett hängen würd ich mir sie natürlich nicht, da wären mir nacktfotos von george clooney lieber.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 23:41h
  • @em:

    Und??? Habe ich das, was du hier sagst, auch nur mit einem Wort in Frage gestellt???

    Es gibt aber Leute hier, die Aussagen wie "bei diesen Titten muss man doch einfach scharf werden" zum Besten geben. Da wird doch wohl der Hinweis erlaubt sein, dass dies ganz offensichtlich keine homosexuelle Gefühlsregung ist!

    Abgesehen davon ist es nun einmal so, dass eine gewisse Zahl von Homosexuellen auch die weibliche "Schönheit" nicht so wahrnimmt, wie das bei dir der Fall ist. Das hat ganz sicher nichts mit Verbissenheit zu tun, sondern es ist einfach so. Und es ist auch keine "Schlechtmacherei", sondern einfach eine Tatsache! Wer käme denn bei einem heterosexuellen Mann auf die Idee, ihn als "verbissen hetero" zu bezeichnen, nur weil er andere Männer nicht als "schön" empfindet???

    Tja, aber Homosexualität wird eben auch von Schwulen selbst nach ganz anderen Regeln behandelt als Heterosexualität! Das ist mit diesem Thread mehr als deutlich geworden!
  • Antworten » | Direktlink »
#24 lalulalaluAnonym
  • 27.03.2006, 15:05h
  • okay, jetzt war die nervensäge erfolgreich nackt im playboy,passend zum neuen image,könnten uns die medien bitte jetzt engültig vor dieser tröte schützen !!!!
    es wäre toll !!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#25 Rouge27Anonym
  • 16.04.2006, 12:26h
  • Also ich fand das Event am 16.3 von Tanja Thomas mega super und richtig gut, Sie hat richtig schwung und Partystimmung in den Raum gebracht und war richtig nett und aufgeschlossen zu Ihren Treuen Fans die Sie seid Jahren schon hat und jetzt noch mehr dazu gekommen sind ! Ich wünsche Ihr alles Gute, ich bin bleibe immer Michelle/Tanja Fan , das wird sich nie ändern, seit fast 12jahren hat sich das nicht geändert und wird es auch niemals ! Lieben Gruß Rouge27 auch liebe Grüße an das ganze Michelle Forum , die Radaktion, das Management und besonders liebe Grüße an Tanja/ Michelle
  • Antworten » | Direktlink »
#26 BeepAnonym
  • 16.04.2006, 22:52h
  • und noch ein Michelle/TT Fan :-)) Ich war in Köln dabei und fand es super. Eine sehr nette Atmosphäre. Die Presse war teils etwas aufdringlich. Wir konnten deshalb von der Bühnenshow leider nicht viel sehen. Und schade, das es nur Playback war. Aber die anschließende Party war auch toll. Alles in Allem ein sehr gelungerner Abend für TT.
    LG Beep
  • Antworten » | Direktlink »
#27 KluteAnonym
  • 28.05.2006, 19:47h
  • Dieser Thread schockiert mich ehrlich gesagt, und zeigt, daß Schwule genauso spießig und intolerant sein können wie tiefkonservative Heteros! Was soll denn diese affige Etikettiererei??!! Schwul, Lesbisch, Hetero, Bi...die Grenzen sind doch erstens fließend und zweitens kann die sexuelle Ausrichtung sich im Laufe des Lebens auch ändern - habe ich im eigenen Familien- und Freundeskreis erlebt, und zwar in beide Richtungen. Ich finde das so armselig, hier irgendwelche Regeln aufstellen zu wollen, was ein "richtiger" Schwuler beim Anblick eines Frauenkörpers zu empfinden hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 KluteAnonym
  • 28.05.2006, 19:48h
  • Dieser Thread schockiert mich ehrlich gesagt, und zeigt, daß Schwule genauso spießig und intolerant sein können wie tiefkonservative Heteros! Was soll denn diese affige Etikettiererei??!! Schwul, Lesbisch, Hetero, Bi...die Grenzen sind doch erstens fließend und zweitens kann die sexuelle Ausrichtung sich im Laufe des Lebens auch ändern - habe ich im eigenen Familien- und Freundeskreis erlebt, und zwar in beide Richtungen. Ich finde das so armselig, hier irgendwelche Regeln aufstellen zu wollen, was ein "richtiger" Schwuler beim Anblick eines Frauenkörpers zu empfinden hat.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel