Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4474
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Disco Inferno: Wer ist Tanja Thomas?


#11 SaschaAnonym
  • 20.03.2006, 23:24h
  • @Xena: Nur weil ich euch nicht sexuell anziehend finde (und das ist bei homosexuellen Männern nun einmal so), heißt das noch lange nicht, dass ich euch hasse.

    Aber das erlebe ich ja immer wieder: Da starren sie mich an, die lieben Frauen, und dann bricht eine Welt für sie zusammen, nur weil ich bei ihrem Anblick nicht dahinschmelze. Muss ich mich dafür etwa "entschuldigen"?
  • Antworten » | Direktlink »
#12 SaschaAnonym
#13 KurtAnonym
  • 21.03.2006, 13:45h
  • Wieso soll ich ins Hetenforum? Meine Freundinnen wissen eben, dass ihr ein Schwuler in der Umkleide eines Designerladens ihrer Wahl viel besser helfen kann als jeder Hetero. Ich bin stolz, diese Aufgabe zu erfüllen. so tue ich wenigstens etwas für das Image der Schwulen unter großbrüstigen Frauen und höre nebenbei intime Details über Hängetitten und andere frauliche Dinge. Was tust Du denn für unser Image unter großbrüstigen (oder auch kleinbrüstigen) Frauen, Sascha?
  • Antworten » | Direktlink »
#14 ChrisAnonym
  • 21.03.2006, 17:41h
  • Ich habe mir grad den Playboy mit Michelle besorgt und muss sagen: Saugeile Hupen! Meine Homosexualität ist zwar nicht gefährdet, aber bei Michelle muss man einfach scharf werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#15 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 00:31h
  • @Kurt: Ich tue gar nichts, weil ich es nicht nötig habe, bei den Damen, die sich ja ohnehin schon für den Mittelpunkt des Universums halten, nach Bestätigung zu heischen!

    @Chris: Wenn du bei sowas "scharf" wirst, dann bist du nicht HOMOsexuell! Zur Aufklärung: Das bedeutet, dass ein Mann bei anderen Männern "scharf" wird - und nicht bei Frauen...

    Darauf lege ich wert, denn mit solchen Aussagen erweckst du den Eindruck, dass wir (ich meine diejenigen, die wissen, was sie wollen und was geil ist) ja im Grunde doch auf Frauen stehen. Das ist aber (zum Glück!) ganz bestimmt nicht der Fall!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 dragonwarriorAnonym
  • 22.03.2006, 06:21h
  • @ sascha...

    kennst du eigentlich die skaleneinteilung nach dr. kinsey?

    wobei selbst er sagte, die sei eigentlich noch nicht fein genug....

    und ich meine mich da an postings erinnern zu können, wo du selbst männer die nur ein oder zweimal sex mit männern hatten, als "homosexuell - traut sich bloß nicht, es zu leben weil die gesellschaft ihn so fertig macht" eingestuft hast...

    umgekehrt scheint das nicht zu gelten... uhm?
  • Antworten » | Direktlink »
#17 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 12:05h
  • @dragonwarrior:

    Was soll umgekehrt nicht gelten??? Willst du mit deiner Aussage etwa bestreiten, dass jemand, der beim Anblick von Michelles "Titten...einfach scharf werden muss" nicht homosexuell ist??? Solche Männer tragen letztlich dazu bei, die homosexuelle Identität ins Lächerliche zu ziehen und als etwas Beliebiges darzustellen. Wenn es dir wie unserem Michelle-Verehrer geht, dann solltest du nicht von dir selbst auf andere schließen.

    Per definitionem jedenfalls verhält sich so kein Homosexueller, sondern allenfalls ein Bisexueller. Und ehrlich gesagt komme ich mir bei einigen oben stehenden Kommentaren fast so vor wie in einem Hetenforum!

    Aber bitte, wer es nötig hat...
  • Antworten » | Direktlink »
#18 KurtAnonym
  • 22.03.2006, 12:16h
  • Wer Liebe lebt,
    wird unsterblich sein,
    wer Liebe lebt,
    ist nie mehr allein!

    Also, Sascha, leb die Liebe und red keinen Blödsinn! Du heterophober Spezi!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 SaschaAnonym
  • 22.03.2006, 12:40h
  • @Kurt:

    Nur weil ich im Forum einer explizit für Homosexuelle geschaffenen Plattform nicht mit den gleichen dummen Phrasen konfrontiert werden möchte, wie ich sie in dieser Gesellschaft rund um die Uhr zu tolerieren habe ("es gibt doch nichts Geileres, als Weiber die ihre Titten raushängen" - ja, ja, wer's glaubt, ist selbst schuld), bin ich noch lange nicht heterophob.

    Du verwechselst hier offenbar die Rollen, denn in dieser Gesellschaft werden nicht die armen Heten von den bösen Homos ausgegrenzt und ihrer Rechte sowie eines uneingeschränkt gleichwertigen Auslebens ihrer Identität beraubt, sondern umgekehrt!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 KurtAnonym
  • 22.03.2006, 13:08h
  • Jetzt komm mal wieder auf den Boden zurück, Sascha. Warum mögen denn so viele Schwule die Grand-Prix-Auftritte von Michelle und Co.? Komm mir jetzt nicht mit dem Druck von den Heten, denn meine Heten-Freunde schütteln immer mit dem Kopf, wenn ich ihnen was von Grand-Prix-Partys erzähle.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel