Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?4529

Washington (queer.de) - Eine amerikanische Studie besagt, dass Schwule und Lesben genauso gute Eltern sind wie Heterosexuelle. Homosexuellen die Adoption zu untersagen sei nicht im Interesse des Kindes, arguementiert der vom Evan B. Donaldson Adoption Institute herausgegebene Bericht unter dem Titel "Die Ressourcen für Kinder erweitern". In den USA warten derzeit 120.000 Kinder auf neue Eltern. "Wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, dass sich Kinder, die bei schwulen oder lesbischen Eltern aufwachsen, in Bezug auf ihre soziale und psychologische Entwicklung nicht von anderen unterscheiden", so das Ergebnis. Den Kindern potenzielle Eltern vorzuenthalten sei fahrlässig. In den USA untersagen einige Staaten wie Florida die Adoption von Kindern durch Homo-Paare. In Deutschland ist nur die Stiefkindadoption erlaubt, sonst gilt auch hierzulande ein Verbot. (dk)

- Werbung - Video (60s): KLM – Wir sind eine Airline


14 Kommentare

#1 björnAnonym
  • 24.03.2006, 16:28h
  • natürlich verstehen die beiden damen auf dem bild "adoptionsrecht" nicht als anhübschendes beiwerk ihrer inszenierung ?

    macht aber nix, falls adoption auch hier mal geht, wird man in der anfangsphase
    schwulen eltern eh doppelt auf die finger schauen. ein weiteres unrecht gegen das wir dann mit inbrunst ankämpfen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DavidAnonym
  • 24.03.2006, 17:45h
  • Îch halte das Bild für der Sache nicht angemessen. Es geht darum, Eltern für Kinder zu finden und nicht um klamauk.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 holga-waldaAnonym
#4 GerdAnonym
  • 24.03.2006, 18:01h
  • Das Bild ist doch schön. Das sind zwei politische Aktivisten, die für unsere Rechte kämpfen. Weiter so, Ihr Hübschen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 erkanAnonym
  • 24.03.2006, 18:10h
  • @) david
    die meldung ist gut, das bild ist gut,
    dein kommentar ist gut.

    natürlich sind schwule normal, folglich normale eltern mit normalen erziehungsergebnissen, jetzt halt mit studie,
    was argumentationslagen verbessert.
    nie vergessen: die evolution will schwul, schon weit vor religionen, gesetzen, kleinfamilien.

    das bild ist o.k. wenn einer von uns darauf hinweist, dass grundsätzlich die gefahr besteht ein kind oder das recht darauf zu haben, ähnlich einem frisierten pudel, der das ego abrundet, find ich das gelungen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FlorianAnonym
  • 24.03.2006, 19:29h
  • "Eine amerikanische Studie besagt, dass Schwule und Lesben genauso gute Eltern sind wie Heterosexuelle. Homosexuellen die Adoption zu untersagen sei nicht im Interesse des Kindes"

    Das sollten sich mal die Union, die SPD und alle anderen ansehen, die weltweit gegen das Adoptionsrecht für Schwule und Lesben sind!!

    Aber das es denen gar nicht wirklich ums Kindeswohl geht, sondern nur um fadenscheinige Erklärungen zur Verbreitung von Homohass, dürfte ja eh schon immer jedem klar gewesen sein!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 QAFAnonym
  • 24.03.2006, 20:24h
  • @florian:

    Seit wann gibt es einen bzw. wo liegt der unterschied zwischen "CDU" & "SPD"???

    die sind beide gleichsam neokonservativ & menschenfeindlich eingestellt, das sie eigentlich eine der beiden "Volksparteien" auflösen können.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SaschaAnonym
  • 24.03.2006, 20:48h
  • @Florian: Vor einigen Wochen habe ich hier mehrere Links zu verschiedenen Studien eingestellt!

    Leider ohne jedes Echo - das kommt nur dann, wenn man den heiligen Stuhl "angreift" und sich dafür als Hetzer bezeichnen lassen muss!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 PeterAnonym
  • 25.03.2006, 18:27h
  • Irgendwie passt das Bild aber nicht. Von mir aus können sie ja für Adoption kämpfen...aber wenn sie sich im täglichen Leben auch nur annähernd so geben wie auf dem Bild dann können diese 2 zu Recht nicht adoptieren. Könnten sie als Heten allerdings auch nicht(die würden nämlich gnadenlos als verhaltensauffällig durch die Psycho-Tests fallen)....
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HennesAnonym
  • 26.03.2006, 18:56h
  • Ich selbst lebe seit 15 jahren mit meinem partner in einer festen beziehung. wir haben schon oft über kinder und adoption gesprochen und das es an der zeit wäre dass sich da etwas tut, aber wenn ich dann das bild zu eurem artikel sehe kann ich verstehen warum viele heteros einfach angewidert sind. das ist mit sicherheit nicht hilfreich!
  • Antworten » | Direktlink »