Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?4543

London (queer.de) - Der offen schwule Popsänger Will Young ("Pop Idol") soll laut der Tageszeitung "The Daily Mail" und dem Homo-Onlinemagazin "pinknews.co.uk" einer christlichen Vereinigung beigetreten sein, die Homosexualität missbilligt und als eine "Krankheit" ansieht. Young soll ein ernsthafter Anhänger der Anglican Holy Trinity Brompton Church geworden sein, nachdem er an einem umstrittenen Einführungsprogramm teilgenommen hat, dass von manchen Kritikern als Gehirnwäsche angesehen wird. Der "Alpha Course" ist ein Kurs über die Grundlagen des christlichen Glaubens. Er wurde in den 70er Jahren von der anglikanischen Gemeinde in London entwickelt. "Ich glaube, wenn man an die Spitze gelangt, dann realisiert man irgendwann, das dort nichts ist. Du suchst die Wahrheit und Bedeutung", sagte Clifton von der Holy Trinity Brompton Church gegenüber der "Daily Mail" auf die Frage, welche Gründe Young für seinen Beitritt zu der Glaubensgemeinschaft habe. "Will hat den ‚Alpha Course’ vollzogen und seine Verbindung mit der Kirche gehalten", ergänzte Clifton. (jg)