Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4740
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Homo-Buch: Eltern verklagen Schule


#15 SAMAnonym
  • 01.05.2006, 13:30h
  • Sollte Linuxer was denken, sicher nicht das was du ihm intelektuell hoffend unterstellst. Der einfachste Weg der meisten Kritiker und Satiriker ist es Glauben zu verdummduiveln, das man damit nichts erreicht, hat diese noch nicht erreicht! Das Leben, die Gefühle, das Denken ist viel komplexer als mancher das erfassen kann. Und wenn man in seiner Abschrift Glauben und Religion durch Staat, König oder sonst was ersetzt, bleibt es allemal gleich. Nicht der Glaube ist das Problem und wenn auch kurz Marx zitiert wird, ist eher der herrschende Mensch das Problem. Denn nicht religiöser Wahn oder Glauben ist das Problem wohl eher der Wunsch nach einziger , sich selbst bereichender Politik. Diese betreiben viele Politiker und nicht nur in Amerika oder Afrika , auch in Europa und wie sagte mal jemand " der Sozialismus würde funktionieren, wenn es keine Menschen gäbe"! Spirituell und humanistisch gesehen und da schließt sich der Kreis, erreichen wir erst dann eine sozialere humanistische Lebensebene wenn wir uns selbst überwinden!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel