Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4857
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Aktion gegen Oaschwoam-Sprüche


#9 joshAnonym
  • 25.05.2006, 14:04h
  • @adrian:
    ich glaube nicht, dass es bei den sportvereinen nur um geld geht. gefährlich ist doch der professionelle fussball nicht, genauso wie das professionelle rattenrennen. gefährlich wird er, meine ich, weil es ein wesentliches mittel zur erziehung in deutschland ist und fussball ist dabei die sportart, die am meisten benutzt wird. und die schäden für die heranwachsenden sind enorm, kriegen sie doch beigebracht sexuelle gesten unter männern sind nach sportlichen erfolgen, in duschen (des vereins) etc. erlaubt nein erwünscht jedoch nie offen und mit schwul sein hat das nichts zu tun,klar. diejenigen die das aufnehmen, akzeptieren gleichfalls die angst, irgendwann mal die unsichtbare grenze zu überschreiten zwischen hetero-arsch-berührung in der dusche und schwulem igitt igitt. klar das man dann umso lauter homophob tut, denn wer am lautesten schreit, ist sicher der größte hetero.
    und so ist dieser ganze klüngel systemerhaltend und systemfördernd. alle freuen sich und mama freut sich noch, wenn sohnemann statt "scheisse" einfach "schwul" sagt. ist nicht so prollig!
    dumpfer mief aus dem letzten hinterhof ist die ganze sportmafia in diesem land und zwar von den profis oben bis den scheinbar so an der jungendlichen interessierten ehrenamtlichen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel