Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=4985
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Die geilsten Fußballer – Teil 1: Deutschland


#2 aufrechtgehnAnonym
  • 10.06.2006, 12:27h
  • dass fussball ein prollhetensport ist und die fussballstadien einer der letzten rückzugsgebiete für konsequent gelebte homophobie, ist unbestreitbar. ich kann den einwand meines vorredners, dass das ungehemmte anhimmeln heterosexueller fussballspieler daher aus schwulenpolitischer sicht zumindest fragwürdig ist, insofern auch nachvollziehen.
    was allerdings an dem axe-werbespot von poldi homophob sein soll, erschließt sich mir nicht. er ist auf unterhaltsame weise sexistisch, ja. aber nur dadurch, dass im spot nur blondinen nach dem schüffeln an poldis t-shirt in ohnmacht fallen dürfen und keine schwulen, wird der spot noch nicht schwulenfeindlich. mann kann's auch überziehen mit der political correctness.
    ich halte mich für einen politisch interessierten menschen. ich hasse fussball wie die pest und die blöde wm geht mir auf den zeiger wie sonst nur edmund stoiber. dennoch guck ich mir gerne fotos von knackigen fussballspielern an. ein widerspruch? mag sein. das leben besteht aus widersprüchen, das muss man aushalten können...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel