Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?545
  • 29. Januar 2004, noch kein Kommentar

London Das britische Homo-Radio gaydar hat die Zeichentrickfigur Bugs Bunny als schwul geoutet. In der Top 10 schwuler Zeichentrickfiguren wählte die Redaktion Bugs auf Platz fünf.
Der Kulthase ist derzeit computeranimiert in dem Kinofilm "Looney Tunes: Back in Action" zu sehen.

Platz eins hat Waylon Smithers inne, der Assistent von Mr. Burns in der US-Zeichentrickserie "Die Simpsons". Dort gibt es öfters schwule Bezüge: die beiden Jungen von Ned Flanders sind den Anspielungen nach ebenfalls homosexuell, die schwulen Republikaner tauchten ebenso auf wie das (damalige) Lesbenpaar Ellen DeGeneres und Anne Heche. In einer klassischen Folge mit dem schwulen Gastsprecher John Waters (Regisseur von "Hairspray") unternimmt Homer alles, damit Bart nicht schwul wird. In einer neuen Folge, demnächst auf Pro7 zu sehen, zieht Homer zu einem Schwulenpaar und krempelt seinen Lifestyle auf homo um.

In der Liste vertreten sind auch He-Man, Yogi-Bär, Velma aus Scooby Doo, Snoopys Kumpel Peppermint Patty - und die gesamte Besetzung von "South Park". Zu diesem ungewöhnlichen Schluss kam die Redaktion offenbar aufgrund einer recht neuen Folge, in der die Serie "Queer Eye for the Straight Guy" zum Kult unter den Jugendlichen und Erwachsenen der Kleinstadt wird. So gibt es am Schluss einen "metrosexual pride" und die Gewissheit, dass es sich bei den Lifestyle-Experten nicht um Menschen handelt und hinter der Verschwulung der Menschheit sich in Wirklichkeit deren Ausrottung versteckt. (nb)