Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=5481
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Mahnmal-Künstler: Emma "populistisch"


#2 GerdAnonym
  • 30.08.2006, 09:09h
  • Die Künstler haben recht. Picassos Guernica ist auch keine Anklage gegen die Legion Condor und Erinnerung an eine kleine Stadt im Baskenland. Es ist eine Anklage gegen den Krieg. Genauso kann man das Homo-Mahnmal in seinem gegenwärtigen Entwurf weiter sehen, ohne dass Frauen, Männer, Transsexuelle, Blonde, Brünette, Große, Kleine, Schöne, Hässliche, Brillenträger, Gutsehende, Großlippige, Schmallippige oder was weiß ich wer berücksichtigt werden.

    Emma ist ein nur ein populistisches Schundblatt, das seine Auflage steigern will. Wenn jetzt sogar der LSVD einknickt und einen guten Entwurf verschlechtbessert, ist das sehr schade.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel