Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=5774
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Papstschelte für Romano Prodi


#24 AngelpowerAnonym
  • 21.10.2006, 17:21h
  • @rudolf: DAs ist doch nur reines Druckmittel und der Papst , weiß genau das sich Prodi dem nicht beugen wird!
    @Sebi: Sicher sind dort Wölfe im Schafspelz vorhanden, aber trotzdem gibts es auch viele gute Beispiele aus der frühen Zeit. Die Krönung Karl des Großen ist so eine! Und sicherlich hat die KK beim Zerfall des Ostblocks nicht auf MAcht gesetzt, da ausser Polen kein wirklich katholisches Land unter den ehemaligen SowjetSateliten sind! Und auch wenn einge dem wiedersprechen, hätte es ohne JP II den Wandel in Polen nicht gegeben. Für Deutschland ist da natürlich und fat auschließlich die Person Gorbatschow der Held , was heute auch gern vergessen wird....da gibt es dann viele Väter der Einheit!

    Was viele zu vergessen scheinen , haben selbst die italiensichen Konerservativen vor zig Jahren die Scheidungen erlaubt- gegen den protest der Kirche. Aber die Reaktionen und Kommentare beweisen doch nur , wie schlecht hier viele informiert sind.

    Die Kirche bekommt den Einfluß den Sie hat auch durch uns , weil wir sie wichtiger reden als Sie ist!

    @Joern. Das was Joern sagt ist nicht falsch , es ist halt nur keine chrisliche Lehre. Es ist gnostische Lehr e, die sich aber vom Christentum ableitet!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel