Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=5794
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Holland schiebt schwule Iraner nicht ab


#4 antosAnonym
  • 23.10.2006, 20:17h
  • @ Torsten:

    Du bist dir nicht sicher, "[...] ob der Iran wirklich so unglaublich babarisch ist, oder ob uns einzelne Länder wie die USA das nur glauben lassen wollen."

    Schön, kritisch zu sein bedarf es wenig und wer kritisch ist, ist in jeder Leserbriefecke König. Natürlich ist 'der Iran' kein barbarisches Land; ebenso wenig gibt es 'Länder', die andere 'etwas glauben lassen wollen', glaube mir. Man muss sich schon die unterschiedlichen Interessengruppen, die unterschiedliche Akteure anschauen.

    Hier unterschiedliche Akteure: Die Perserin Marjane Satrapi erinnert sich in ihrem wunderbaren Comic an ihre Kindheit/Jugend zu Zeiten der iranischen Revolution. In ihren einprägsamen Bildern zeigt sie sich zum Beispiel als new-wave-begeisterter Tehraner Teenager, der in seinem Zimmer zu seinem Lieblingslied abrockt: '(We're the) Kids in America'.

    Ungefähr 27 Jahre später, nämlich heute, verkaufen andere Kids aus Amerika der iranischen Regierung Filtersoftware fürs Internet, damit die Kids in Iran sich nicht mit un-islamischen Inhalten beflecken und nicht täglich von der verbrecherischen Herkunft ihrer Regierung lesen. Ein schönes Geschäft, denn andere - ebenfalls persisch-amerikanische Unternehmen können dann wieder die Software entwickeln und verkaufen, die diese Sperren knackt. - Welche Welten liegen zwischen diesen Akteuren? Und was vereint sie?

    www.amazon.de/Persepolis-Eine-Kindheit-im-Iran/dp/3800051281/sr=8-1/
    qid=1161627147/ref=pd_bbs_sr_1/028-5171532-5035730?ie=UTF8

    Aber hier gehts ja um was anderes. Schwule und Lesben haben unter der iranischen Sharia zu leiden - deswegen: keine Abschiebung!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel