Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=6404
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Nigeria bereitet Homo-Totalverbot vor


#1 hwAnonym
  • 15.02.2007, 13:51h
  • sehr schlimm zumal, laut human rights watch polizisten in hohen und niedrigen rängen würden routinemäßig folterungen von verdächtigen durchführen oder anordnen.
    „Sie legten mir Handschellen an und fesselten mich, so dass meine Händen hinter meinen Knien waren. Dann hängten sie mich an einen Haken in der Wand“, erzählte ein 23jähriger, der im Juni 2004 in Enugu verhaftet wurde. „Dann schlugen sie mich und steckten einen Besenborste in meinen Penis bis das Blut hervorquoll. Danach streuten sie Tränengaspulver in ein Tuch und banden es um meine Augen. Sie sagten, dass sie mich erschießen würden, wenn ich nicht gestehe, dass ich der Räuber sei. Das ganze dauerte Stunden.“
    “Die USA und Großbritannien haben Millionen in die nigerianischen Sicherheitsbehörden investiert. Doch die Polizeimethoden haben sich seit dem Ende der Militärherrschaft kaum geändert“

    hrw.org/german/docs/2005/07/26/nigeri11455.htm
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel