Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=6522
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Utah: Homo-Sex offiziell illegal


#12 cole12Anonym
  • 06.03.2007, 19:14h
  • Desertieren ist auch heute noch in vielen Armeen ein schweres Verbrechen. Nicht nur die Nazis haben Deserteure hinrichten lassen. Standgerichte gab es bei den Franzosen, Briten, Amis usw. Es geht dabei nicht um Nazis oder andere ideologische Betrachtungen. Desertation bedeutet in Kriegszeiten eine empfindliche Schwächung von innen, die kein Befehlshaber dulden kann. Deshalb tun sich Regierungen schwer mit Urteilen gegen Deserteure. Befehlsverweigerung hingegen wurde auch bei den Nazis nicht geahndet, was ich sehr viel interessanter finde. Es wurde nachweislich kein einziger Soldat verurteilt oder gar getötet, wenn er sich z. B. einem Schießbefehl verweigert hat.

    Was nun das Beibehalten des Gesetzes in Utah betrifft, wundert mich das nicht. Es gibt in den Staaten z. B. in Alabama Gesetze, die sogar den ehelichen Verkehr regeln. Verschiedene Sexualpraktiken sind bei Androhung von Gefängnisstrafen verboten. So hat ein Richter in Birmingham, Alabama, ein lesbisches Paar zu 6 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt, weil sie sich auf der Strasse mit einem Kuss verabschiedet haben. In zweiter Instanz wurde das Urteil verworfen. Viele dieser Gesetze sind auch in den USA ähnlich wie in Deutschland sittenwidrig und dennoch stehen sie in den Gesetzbüchern. D. h. ein Urteil, das auf einem solchen Gesetz basiert, wird spätestens in der Berufung verworfen.

    Trotzdem bin ich dafür, dass man sich für die Abschaffung dieser Gesetze einsetzt.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel