Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?658
  • 25. Februar 2004, noch kein Kommentar

Bereits zum dritten Mal findet auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin die "Gay & Lesbian Travel Expo" statt. Vom 12. bis zum 16. März können sich Fachbesucher und Urlaubswillige auf dem schwul-lesbischen Gemeinschaftsstand in Halle 25 über Homo-Reisen informieren. Mit einem eigenen Counter sind die Städte Wien, Philadelphia, sowie die Florida Keys und key West vertreten. Weitere Aussteller wollen die Besucher nach Puerto Rico, Dänemark und Kanada locken.

Auch Urlaub in Deutschland soll attraktiver werden: So stellt Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit den Reiseführer "Gayfriendly Germany 2004" vor, der im Auftrag der Deutschen Zentrale für Tourismus" entstand. Auch die diesjährigen Großevents Europride in Hamburg und die Eurogames in München stehen auf der Agenda – ebenso wie Berlins Bewerbung für die Gay Games 2010. So sollen auch Schwulen aus anderen Ländern Städtereisen in Germany näher gebracht werden.

Denn eine Studie hat bewiesen: Schwule Männer sind der Traum der Tourismus-Industrie. Die Ergebnisse werden ausführlich auf der Travel Expo vorgestellt. Die wichtigsten Zahlen: Knapp 80 Prozent der 1.250 repräsentativ befragten Männer gaben an, in den letzten zwölf Monaten mindestens eine Urlaubsreise unternommen zu haben. 58 Prozent informieren sich vor einer Reise im Internet – bei heterosexuellen Männern sind es lediglich 28 Prozent. Homos verfügen zudem über mehr Kreditkarten und nehmen häufiger an Kundenbindungsprogrammen (z.B. "Payback") teil. "Schwule stellen hohe Anforderungen an touristische Leistungsträger", so Travel Expo-Initiator Thomas Bömkes, "sie sind aber ein beratungsintensives und serviceorientiertes Klientel." (pm/dk)

26. Februar 2004, 8:30 Uhr