Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?6670

New York (queer.de) - Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner John McCain hat Probleme mit einem Hacker bekommen. Ein Unbekannter hatte dessen MySpace-Website manipuliert, und dem Homoehe-Gegner einen schwulenfreundlichen Kommentar untergeschoben.

Unter dem Foto des 70-Jährigen war plötzlich zu lesen: "Ich kündige heute an, das ich meine bisherige Position geändert habe und das ich nun die Homoehe voll und ganz unterstütze. Vor allem die zwischen zwei leidenschaftlichen Frauen."

Der Scherz des Unbekannten blieb nicht lange auf der Seite stehen. McCarthy hatte sich im Oktober 2006 in einem Interview zur Heirat von Schwulen und Lesben geäußert: "Ich denke, die Homoehe sollte erlaubt sein als eine Art von Zeremonie. Damit habe ich kein Problem. Private Zeremonien sind in Ordnung. Aber ich denke nicht, das es legalisiert werden sollte." McCain hatte sich ebenfalls für die Beibehaltung der "Don’t Ask, Don’t Tell"-Politik in der US-Armee ausgesprochen. Und er zweifelte öffentlich an, das Kondome die Verbreitung von HIV stoppen können. (cw)



#1 MartinAnonym
  • 01.04.2007, 20:07h
  • Die Seite wurde keineswegs gehackt!
    "Der republikanische U.S.-Senator John McCain hat ein Profil bei MySpace. Für diese Profil wurde ein bekanntes Template verwendet, welches der Newsvine-Gründer Mike Davidson erstellt hatte. Er hat dieses Template zur allgemeinen Verwendung freigegeben, solange auf ihn als Entwickler des Templates verwiesen wird.

    Das hielt man jedoch im Umfeld von John McCain nicht nötig und nutzte das Template entgegen den vorgegebenen Bedingungen, die gewünschten Credits wurden nicht gewährt.

    Einige der in diesem Template befindlichen Bilder befinden sich allerdings auf dem WebSpace von Mike Davidson und dies machte er sich nun zunutze, um seinem Ärger ein wenig Luft zu machen. Er tauschte kurzerhand eine Grafik auf seinem Server aus."

    vgl.
    www.xsized.de/john-mccain-pwned/

    und
    mike.newsvine.com/_news/2007/03/26/633799-hacking-john-mccai
    nh
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PeerAnonym
  • 02.04.2007, 10:44h
  • "Und er zweifelte öffentlich an, das Kondome die Verbreitung von HIV stoppen können. "

    Das sagt genug über den IQ aus. Wenn man es selbst schon nicht kapiert, sollte man wenigstens auf intelligentere Menschen hören und seine Dummheit nicht so zur Schau stellen!

    Schlimm ist nur, wenn Dummheit mit Macht gekoppelt wird. Dann wird es gefährlich! Aber das hat in den USA ja Methode...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gerdAnonym
  • 02.04.2007, 16:26h
  • Mc Cain ist bestimmt besser als der bisherige Bush und "etwas" offener im Thema "Homosexualität", da er meines Wissens zwar gegen die Eheöffnung ist, aber Lebensparnterschaften durchaus in gewissem Umfang positiv sieht.

    ABER naürlich sind die Demokraten die wesentlich bessere Wahl und würden mehr für die Rechte von homosexuellen Paaren durchsetzen. Daher ganz klar die Demokraten müssen gewinnen.
  • Antworten » | Direktlink »