Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=6685
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Salzburg: Mutter führt Homo-Gruppe


#15 antosAnonym
  • 05.04.2007, 21:32h
  • @ Sebi

    "Auch die Wortwahl lässt die Aggression ein bisschen lächerlich erscheinen. Da "kotzen" die "Frusteln" z.B. einen @antos an."

    Nicht pure böse Aggression, Sebi, sondern Polemik mit einem Schmunzler. Und bitte richtig (gerne kritisch, noch gerner zweifelnd) genau hinlesen: Frust-Elsen, nicht Frusteln, Danke,

    Ich finde zwar - wie so oft - Saschas verkündenden Ton etwas 'too much', bin aber, so weit ich sehe, genau seiner Meinung. - Als Sprecher für schwule Belange wünsche ich mir Leute, die - lass es mich mit dieser Wendung formulieren - 'straight gay' sind. Verzeih mir die Polemik: Das eine ist, die Mama nach vorn zu schicken (selbst in der Serie 'Queer as folk' wird das problematisiert!) - das andere ist, selbstbewusst und bestimmt für die eigenen Belange einzustehen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel