Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?6716
  • 09. April 2007, noch kein Kommentar

Digitalen TV-Spaß gibt es jetzt auch ohne Abo: Premiere-Flex funktioniert über Prepaid-Karten.

Von Christian Scheuß

Jetzt starten bei Premiere exklusive Programm-Highlights der Extraklasse und Du kannst kostenlos (und ganz ohne Aboverpflichtung) dabei sein. Zum Beispiel bei der neuen Staffel von "Nip/Tuck". Oder auch, wenn die erfolgreichsten Kinofilme des letzten Jahres wie "Ice Age 2 – Jetzt taut’s", der Mega-Blockbuster "Pirates of the Carribean – Fluch der Karibik 2" mit Johnny Depp oder "The Da Vinci Code – Sakrileg" mit Tom Hanks gezeigt werden. Das Tolle an Premiere Flex: Die Filme kann man als "Video on demand" – also als "Film auf Abruf" anschauen. Und der Preis beträgt pro Film nur drei Euro. Zur Auswahl stehen jetzt außerdem auch alle Programmpakete und der Kanal "Big Brother 24 Stunden Live".

Premiere Flex ist das flexible Prepaid-Angebot ohne Vertragsbindung. Das neue Angebot funktioniert so einfach wie die Prepaid-Karten beim Handy: Guthaben kaufen, aktivieren und Premiere sehen – ohne vertragliche Verpflichtung und ohne monatliche Grundgebühr. Guthaben gibt es im Wert von 25, 50 oder 75 Euro. Nach dem Erwerb eines Guthabens kann man jederzeit Programmtickets von einzelnen Spielfilmen bis hin zu ganzen Programmpaketen individuell bestellen. Und die Karten sind jederzeit wieder aufladbar. Mit Premiere Flex zahlt man nur das, was man bestellt und genießt die ganze Programmvielfalt von Premiere – ohne Werbeunterbrechung und in bester digitaler Bild- und Tonqualität.

9. April 2007