Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?6828

Paris (queer.de) - Die Homo-Gruppe Act Up wurde von einem Pariser Gericht mit einer symbolischen Geldstrafe von einem Euro belegt, weil Aktivisten 2005 in der Kathedrale Notre Dame ohne Genehmigung eine Demonstration für die Homo-Ehe abgehalten hatten. Die Act-Up-Mitglieder hatten sich als lesbisches Paar und als Priester verkleidet und wollten eine "Hochzeit" während des Gottesdienstes abhalten. Dabei kam es zu Handgreiflichkeiten, bei dem ein Geistlicher leicht verletzt wurde (queer.de berichtete). Die Demonstranten skandierten "Papst Benedikt, Schwulenhasser, Aids-Komplize". Die Erzdiözese Paris erklärte, sie sei froh, dass die Demonstranten verurteilt wurden, kritisierte aber den geringen Betrag: "Die provokative Tat vom Juni 2005 hat viele Menschen verschiedenen Glaubens schockiert", so die Kirche in einer Pressemitteilung. Die Gruppe Act Up berät derweil, ob sie gegen das Urteil Berufung einlegen soll, um für einen Freispruch zu kämpfen. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

15 Kommentare

#1 hwAnonym
  • 27.04.2007, 15:06h
  • ..ist ja unglaublich günstig, obwohl durch den euro ja alles teurer wurde..
    ...kennt jemand die preise für paderborn oder köln ?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FloAnonym
  • 27.04.2007, 15:19h
  • "Die Erzdiözese Paris erklärte, sie sei froh, dass die Demonstranten verurteilt wurden, kritisierte aber den geringen Betrag"

    Klar, die einzige Strafe, die die katholischen Kirche vollauf zufriedengestellt hätte, ist der gute alte Scheiterhaufen. Wird die katholische Kirche bestimmt oft genug vermissen, dass man Kritiker nicht einfach wie im Mittelalter verbrennen kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 xapplexAnonym
  • 27.04.2007, 18:46h
  • Was wäre wohl passiert wenn Act Up diesen Stunt in der Großen Moschee im 5. Arrondissement aufgeführt hätte? Wären sie wohl lebend wieder rausgekommen, und wenn ja: Wäre die Strafe dann auch € 1 gewesen?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 tuxAnonym
  • 27.04.2007, 18:56h
  • @hw: Mit den beiden Städten kann ich Dir leider nicht helfen, aber es soll eine Stadt in Brandenburg geben, wo das wegwerfen einer Kippe mit 50€ geandet wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 tuxAnonym
#6 SebiAnonym
  • 27.04.2007, 22:33h
  • Coole Aktion. Muss auch das Gericht loben für die 1€ "Strafe". Ist irgendwie doch besser als Scheiterhaufen, ne? In Deutschland wären die Aktivisten übrigens nach §167 StGB für bis zu 3 Jahre in den Knast gewandert.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 WolfgangAnonym
  • 27.04.2007, 23:35h
  • @ vorredner: Für bis zu... ja... im französischen Gesetz steht garantiert auch nicht "wird mit einer Geldstrafe in Höhe von 1 € belegt". Höchststrafen in Gesetzen sind immer aus abschreckenden Grund sehr hoch....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 tuxAnonym
  • 28.04.2007, 07:01h
  • "........ sind immer aus abschreckenden Grund sehr hoch...."

    Hm, mag sein, nur die Abschreckung wirkt nicht.

    zumindest nicht bei manchen Straftätern...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 ÜwchenAnonym
  • 28.04.2007, 12:52h
  • @xapplex
    Was wäre wohl passiert wenn Act Up diesen Stunt auf dem Mond aufgeführt hätte? Wären sie auch lebend wieder zurückgekommen?Wenn ja hätten sie dann die Tapferkeitsmedaille dafür bekommen?
    Wenn wir schon dabei sind dumme Fragen zu stellen. Was wäre wenn uns der HIMMEL auf den Kopf fällt? Würden Arrogante, hochnäsige Leute die zu jedem Scheiss ihren Islamophoben Müll beitragen als erste was abbekommen weil sie in ihrem Hass und ihrer verblendung 2m über den Köpfen der anderen schweben? Oder nochmal anders. Was wäre wenn Xapplex eine Anti Islam Demo macht un kein Schwein geht hin? Was wäre wenn der Euro an wert verliert und unsere Mieten sihc um das 5 fache erhöhen? Was wäre wenn im Mittelalter nicht soviele Frauen verbrannt worden wären? Gäbe es dann jetzt mehr Frauenpower? Was wäre wenn Xapplex mal keinen dummen kommentar abgeben würde? Würde Queer.de das überleben? Fragen über fragen die kein Mensch braucht, genauso wie dein kommentar.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 LeRakiAnonym
  • 28.04.2007, 15:03h
  • Was ich nicht verstehe: warum bestehn lesben und schwule auf das recht, in einer katholischen Kathedrale zu heiraten? Dieses Gebäude dürfte symbolisch so ziemlich gegen alles stehen, was schwul-lesbisches Lebensgefühl verkörpert: obwohl, zum schwul-lesbischen Lebensgefühl gehörten diesbezüglich ja bereits der eine oder andere katholische Priester IN seinem Messdiener...knick knack
  • Antworten » | Direktlink »