Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=6895
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homo-Gedenkgottesdienst in Hamburg


#11 SaschaAnonym
  • 10.05.2007, 23:20h
  • @GRUENE:

    Danke für den Hinweis!

    Besonders lesenswert, da zutreffend und alarmierend zugleich die folgende Aussage:

    "Der Soziologe Dr. Michael Bochow benannte die Wirtschaft, die Religionen und den Leistungssport als Bastionen von "Heteronormativität", in denen Rollenbilder produziert werden und Schwule und Lesben nicht vorzukommen haben. EIN DRITTEL DER BEVÖLKERUNG SEI WEITERHIN MASSIV HOMOSEXUELLENFEINDLICH EINGESTELLT. WIRKLICH AKZEPTIEREND SEI NUR EINE MINDERHEIT (Hervorherbung durch S.). Wichtig seien daher Vorbilder, z. B. Spitzensportler, die sich öffentlich gegen Diskriminierung stark machen. Auch Maßnahmen wie das Lebenspartnerschaftsgesetz hätten die gesellschaftliche Akzeptanz erhöht."

    Und noch viel wichtiger ist eine umfassende, jahrgangs- und fächerübergreifende Behandlung des Themas der sexuellen Vielfalt in deutschen Klassenzimmer, die - im Gegensatz zu anderen Ländern - immer noch zu den homophobsten Zonen dieses Landes gehören.

    Wo, wenn nicht dort, kann eine neue Kultur des Respekts vor der menschlichen Vielfalt denn bitte begründet werden???

    Dazu bedarf es dann auch besonderer, z.B. schulpsychologischer, Angebote für junge Homosexuelle sowie umfassende Antidiskriminierungsmaßnahmen schulischen Umfeld.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel