Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?6916
  • 14. Mai 2007, noch kein Kommentar

Pattaya (queer.de) - Eine 21-jährige Sozialarbeiterin gewann den prestigeträchtigen Titel Miss Tiffany Universe.

Die Tranny-Veranstaltung fand dieses Jahr bereits zum 10. Mal statt: Das nationale Spektakel wurde landesweit live im Fernsehen übertragen. Es steht auf der gleichen Stufe mit "echten" Schönheitswettbewerben. In einem schneeweißen Abendkleid konnte die 21-jährige Thanyarasmi Siraphatphakorn diesmal die Krone erhaschen.

Dabei ist das Mädel kein Dummchen: Sie will nach ihrem Studium nicht wie ihre Vorgängerinnen in Cabaret-Shows oder Seifenopern auftreten, sondern in ihre Heimatregion Isaan zurückkehren. Dort will sie als Sozialarbeiterin arbeiten: "Ich will diesen Job machen. Viele Leute, gerade in Isaan, haben nicht viel Möglichkeiten, deshalb brauchen sie die Hilfe von Sozialarbeitern, damit ihr Leben besser wird."

Thanyarasmi nimmt als Siegerin des Wettbeweres 100.000 Baht (2.250 Euro) und einen Mercedes mit nach Hause. Sie zeigte sich noch ganz aufgeregt nach dem Sieg: "Das ist das Größte für jeden Kathoey", so die 21-Jährige.

In Thailand leben viele Transsexuelle offen als Kathoeys. Obwohl die Thailänder vergleichsweise liberal sind, haben sie dennoch Probleme, einen guten Job zu finden. Oft arbeiten sie deshalb in der Unterhaltungsindustrie. (dk)