Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=6927
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Antrag: Linksfraktion will Gleichstellung


#21 tuxAnonym
  • 17.05.2007, 18:00h
  • @holgawalda: Hm, die möglichkeit eines Generalstreiks ist eine von vielen permanenten forderungen, die die Linke hat.

    leider hat die politik der selbst ernannten volksparteien den blick auf die realitäten verloren.

    was mich immer wieder fasziniert, ist die tatsache, das bei jeder wahl immer wieder die stasikeule geschwungen wird und immernoch menschen darauf reinfallen.

    komischerweise ist der chef der ihk magdeburg nicht in der linkspartei und die, die an der korruptionsaffäre beteiligt sind, um die es gerade in sachsen geht, sind auch alle nicht in der linken....

    aber herr fromm und schräuble haben ja schon das feindbild aufgefrischt:
    www.jungewelt.de/2007/05-16/064.php

    Nochj eine Frage: Hast Du vielleicht vom letzten Sylvester noch nen böller übrig? Und nen wecker hast du sicher auch? Ups, dann bist du ja schon terrorverdächtig:
    www.jungewelt.de/2007/05-14/059.php
  • Antworten » | Direktlink »
#22 hwAnonym
  • 17.05.2007, 18:17h
  • @ tux

    meinst du das ?
    "Sachsen droht riesiger Korruptionsskandal
    Dresden - Sachsen droht ein Korruptionsskandal noch unbekannten Ausmaßes. In den kommenden Wochen sollen bislang streng geheime Verfassungsschutz-Daten über ein mutmaßliches Geflecht organisierter Kriminalität an die Strafverfolgungsbehörden gehen.

    Medienberichten zufolge enthalten die Unterlagen brisantes Material zu Straftaten wie Korruption, Amtsmissbrauch und Kinderprostitution. Darin verwickelt seien hohe Polizeibeamte und Politiker. Laut einem Kabinettsbeschluss wird die Bundesanwaltschaft eingeschaltet. Nach ersten Erkenntnissen könnten nämlich auch sächsische Richter und Staatsanwälte in den Skandal verwickelt sein...."
    VON ISRAEL LERNEN HEISST SIEGEN LERNEN !

    www.volksstimme.de/vsm/startseite/top_themen/

    ?sid=ec534e70be5d833c1198a50d562e9602&em_cnt=295554
  • Antworten » | Direktlink »
#23 tuxAnonym
#24 thomas, kölnAnonym
  • 18.05.2007, 00:35h
  • @hw
    Den Fraktionssaal der Linken? Der wurde - glaube ich - im Frühjahr 2006 eingeweiht. Ne, das war nach meiner Zeit. Mein MdB hat nach der 14. Wahlperiode aufgehört, da er mit 65 Jahren aufhören wollte und wohl auch, weil ihm die Politik der SPD zu weit an die CDU heranrückte. Und dann wurden damals ja die Wahlkreise neu geschnitten.

    Lingua Tertii Imperii: LTI von Klemperer hab ich noch nicht gelesen. Werd ich wohl noch nachholen.

    Zum Rechtsnachfolger (sorry, falscher Begriff) schau mal unter:
    de.wikipedia.org/wiki/Rechtslage_des_Deutschen_Reiches_nach_
    1945


    Ne Arbeiterpartei ist die SPD schon lange (spätestens seit Schröder) nicht mehr. Aber gibt es überhaupt noch eine echte „Arbeiterpartei“? Der Schuh dürfte doch selbst der SED-Nachfolgepartei PDS/Die Linke nicht passen.

    Meines Erachtens ist es ein Problem der Linken allgemein (SPD und andere), dass sie sich in den entscheidenden Fragen nie einig waren und das sie dadurch ihre Ideen auch nie wirklich umsetzen konnten und wohl auch zukünftig nicht können werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 svenAnonym
  • 18.05.2007, 16:27h
  • @thomas: wo und von wem wurden 18millionen "eingesperrt"?

    ich bin jetzt über 50 und in der ddr aufgewachsen. ich war nie eingesperrt. ich konnte immer dorthin reisen, wo ich hin wollte. in den "goldenen westen" wollte ich nie.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 holga-waldaAnonym
  • 18.05.2007, 19:08h
  • @ thomas, köln

    ...aber lohnabhängig beschäftigte gibt´s schon noch ? ich denk mal, die meisten
    schwulen sind das. der gemeinsame nenner dürfte die lohnsteuerkarte sein und was "hinten bei rauskommt". wohl auch, wo es aussenrum reinkommen muss, kann oder soll. da bleibt auch hier das" wie", nach wie vor, spannend.
    je gößer die verteilungsgerechtigkeit, desto größer das klima der toleranz. theorienbildner, drogisten, trittbrett- und geisterfahrer, die davon abzulenken suchen, gehören meiner meinung nach, meist zur "vergesslichen mitte" oder zur entourage neoliberaler brunnenvegifter.
    ich mag auch nicht die schwulen 1-Euro- oder mehrfach-jobber vergessen.
  • Antworten » | Direktlink »
#27 thomas, kölnAnonym
  • 18.05.2007, 22:12h
  • @sven

    Hallo!?
    Wie war den das mit dem "Imperialistischen Schutzwall" der sich an der Grenze entlang gezogen hat und dessen Sicherungsmaßnahmen wie Minen und Selbstschussanlagen gegen das eigene Land gerichtet waren?
    Kann Dein subjektives Verlangen nie in den "goldenen Westen" gewollt zu haben verstehen (zumal es diesen nie gegeben hat), aber das ändert nichts an der Tatsache, dass die Bürgerinnen und Bürger der Deutschen Demokratischen Republik eben nicht die Freiheit hatten dorthin reisen zu wollen wohin sie wollten.
    Das nenne ich einsperren!
  • Antworten » | Direktlink »
#28 thomas, kölnAnonym
  • 18.05.2007, 22:20h
  • @holga-walda

    jau, stimmt! Natürlich gibt es lohnabhängig Beschäftigte. Aber leider gibts halt nicht wirklich eine Partei (egal ob nun SPD oder die Nachfolgepartei der SED) welche ihre Interessen wirklich vertritt. Die eine (SPD) ist zuweit in kapitalistische Lager abgerutscht und die andere ist noch nicht in der realen Welt angekommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 hwAnonym
  • 18.05.2007, 22:42h
  • @ thomas, köln

    ..danke für den hinweis, das bestärkt mich
    der einen zu helfen, wenn bei der anderen
    schon hopfen und malz, bzw. cuba libre und prosecco schon verloren ist...
    das beste ist es, es denen in ihrem clara-zetkin-saal so eng zu machen, dass sie immer wieder an die frische luft müssen.
    also massig mehr abgeordnete !
  • Antworten » | Direktlink »
#30 tuxAnonym

» zurück zum Artikel