Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?6967

London (queer.de) - Eine Online-Umfrage der Homo-Gruppe Stonewall in Zusammenarbeit mit YouGov hat herausgefunden, dass die große Mehrheit der Briten nicht homophob eingestellt sind. Demnach sagten nur 5 Prozent, sie würden Schwule oder Lesben generell nicht mögen; nur Einer von Zehn spricht sich gegen den gesetzlichen Schutz von Homosexuellen am Arbeitsplatz aus.

59 Prozent machten religiöse Einstellungen für Vorurteile gegen Schwule und Lesben verantwortlich, 53 Prozent die Einstellung von Eltern und 51 Prozent die Boulevardpresse. Nur 11 Prozent beschuldigten die Regierung. Bei der Frage, von welchen Gruppen man eine hohe Meinung habe, landeten Schwule und Lesben mit 34 Prozent im Mittelfeld. Die besten Werte erzielten Frauen (75 Prozent), alte Menschen (67 Prozent) und Behinderte (64 Prozent). Mit Abstand am schlechtesten schnitten junge Menschen (17 Prozent) und Asylbewerber (12 Prozent) ab. Insgesamt beantworteten 2.009 Menschen einen Internetfragebogen. (dk)



#1 redforceAnonym
#2 seb1983
  • 24.05.2007, 00:47h
  • @redforce

    Auf jeden Fall, mal wieder daran ersichtlich dass keiner was dazu schreibt.

    Is ja auch blöd wenn man nicht ablästern kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 hwAnonym
  • 24.05.2007, 13:16h
  • @ seb 1983

    falsch. es ist doch gut, wenn man nicht unbedingt ablästern muss. machen dich leere flächen unsicher ? oder ist da noch was ?
  • Antworten » | Direktlink »
#4 seb1983
  • 24.05.2007, 13:43h
  • für viele hier ist es im Gegenteil sogar schön ablästern zu können und zu meinen man müsste sogar :-)
  • Antworten » | Direktlink »