Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?7001

Moskau (queer.de) - Die Moskauer CSD-Organisatoren um Nikolai Aleksejew gaben bekannt, dass sie bereits mit den Planungen für die Gay-Pride-Parade 2008 begonnen habe. Dabei war es erst beim diesjährigen CSD am Samstag zu gewalttätigen Übergriffen und Verhaftungen gekommen (queer.de berichtete). "Nächstes Jahr werden wir den 15. Jahrestag der Legalisierung von Homosexualität feiern", erklärte Aleksejew gestern. Er kündigte auch an, sich bei den Wahlen im Dezember für einen Sitz im russischen Parlament zu bewerben. Außerdem würden sich die Organisatoren dafür einsetzen, noch mehr europäische Parlamentarier zum CSD einzuladen. Mehrere Europa-Abgeordnete nahmen dieses Jahr am CSD teil. Der Bundestagsabgeordnete Volker Beck wurde sogar von den Behörden festgenommen. Zunächst muss sich Aleksejew am 9. Juni wegen Anstiftung zum Abhalten einer illegalen Demonstration vor Gericht verantworten (queer.de berichtete). (dk)



#1 thomasAnonym
  • 30.05.2007, 13:23h
  • man kann den organisatoren und diesen mutigen menschen nur tiefen respekt aussprechen.
    ggf. sollten sich die CSD's in Deutschland auch ein wenig ihres politschen ansinnens entsinnen
  • Antworten » | Direktlink »