Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7070
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CSD Köln: Streit um Bareback-Pornos


#29 2EntertainUAnonym
  • 14.06.2007, 19:03h
  • 2,3 kurze standpunkte von mir
    1.glaube ich das die hier als zitat nochmal reinkopierte meldung von queer.de (zitat -Da der CSD eine Demonstration ist, dürfe nach deutschen Versammlungsrecht eigentlich niemandem die Teilnahme verweigert werden, erklärt ein Insider. Daher sei der Veranstalter gezwungen, "diese Gruppe mit Missachtung" zu erlauben.) juristisch nicht haltbar ist.
    jede natürliche person darf entscheiden wer auf seine geburtstagsparty kommt und wer nicht. jede juristische person - also ein verein - hat die möglichkeit (sonst bräuchte es keine anmeldung geben ) gruppen, die nicht erwünscht sind abzulehnen.
    2.in sachen bare. die erhobenen zeigefinger sollten schnell verschwinden.....die filme finden reissenden absatz. also ist der bedarf da. bei gayromeo gibt es 10 mio profile die safersex immer drinzustehen haben und die die ersten sind die es bare machen....also ich finde jeder muss selbst entscheiden wie er zu bare steht. ich finds geil. aber es konterkariert natürlich jeden CSD der welt auf dem ein wagen der aidshilfe fährt und hinterdrein dann ein barebackpornoteam .........also - anmeldung ablehnen!!!!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel