Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7070
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CSD Köln: Streit um Bareback-Pornos


#271 FrankAnonym
  • 11.07.2007, 14:18h
  • @dennis
    Versetze dich doch mal in die Lage eines Pornoproduzenten. Würdest du jedem Darsteller versichern können, dass alle "Mitspieler" negativ sind - auf der Grundlage eines zwei wochen alten negativen HIV-Tests??? - Wohl eher nicht, oder?
    Selbst wenn die Darsteller einen negativen HIV-Test vorlegen müssen, heißt das nicht, das sie auch negativ sind (Nachweis von HIV frühestens nach 10 bis 12 Wochen). Es gilt wie überall das Prinzip: gehe mit deinem Partner(n) so um, als ob er positiv wäre. Ein zwei Wochen alter Test kann lediglich für den Darsteller selbst eine Entscheidungshilfe sein, ob er das Risiko eingeht (weil er für sich weiß, dass er keinen Risikokontakt hatte).
    A) Rein theoretisch verringert sich natürlich das Risiko einer Infektion innerhalb einer Gruppe von Menschen, wenn alle nur dann Sex miteinander haben, wenn sie einen negativen Test vorweisen können.
    B) Genauso könnten aber auch alle unwissentlich positiv sein.

    Die Wahrscheinlichkeit für Fall A ist wohl höher als für Fall B. Wie hoch das Risiko ist, dürfte jedoch variieren. Für die einzelne Person ist nur wichtig: jeder unsafe Kontakt ist Risikokontakt.
    Sind ein oder mehrere Darsteller bekanntermaßen positiv, bekommt das ohnehin vorhandene Risiko lediglich ein Gesicht.
    Wer von den Darstellern meint eine Risikoeinschätzung vornehmen zu können, sollte bedenken, dass im Extremfall alle anderen positiv sind. Er ist für sich selbst verantwortlich!!!
    Natürlich ist es gelinde gesagt nicht ok, wenn ein Verantwortlicher einen ihm bekanntermaßen poitiven Darsteller trotzdem mitmachen lässt (vielleicht sogar die anderen darüber belügt), aus der Sicht der Darsteller ändert sich das Risiko jedoch nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#272 PeterAnonym
  • 11.07.2007, 16:15h
  • @ Frank

    wie immer sehe ich das genauso. Ich denke inzwischen, daß die Diskussion auch mehrere Dinge in einen Topf wirft:

    1.) darf ein Bareback-Porno-Label zum CSD (kann man sich streiten)

    2.) darf ein Bareback-Porno-Hersteller Werbung für sich machen

    3.) schadet es der AIDS-Bekämpfung, daß es diese Videos gibt

    4.) sollte Bareback grundsätzlich verboten werden

    5.) diverse Unterthemen zum thema Bareback im privaten Bereich usw.

    Ich denke mal, daß Dennis geneigt wäre, grundsätzlich Bareback-Produktionen zu verbieten und würde daher nicht in die Verlegenheit kommen, sich in die Lage der Produzenten zu versetzen.

    Vielleicht sind inzwischen die Ansprüche an den CSD derart unterschiedlich, daß man sich fragen muss, was der CSD in Zukunft sein will. Wenn ich Schwule befrage, wie sie den CSD fanden, so höre ich nur: war ganz geil, tolle Stimmung, habe viele Bekannte getroffen usw....Ich habe nicht eine Stimme gehört, die sagte: "und es war diesmal viel politischer und ich habe mich für meine Rechte eingesetzt". Für die meisten dürfte der CSD eine Demonstartion sein...und zwar nach dem Motto: seht her, ich bin schwul und ich bin dabei, ich verstecke mein Leben nicht.
    Für Viele ist es aber einfach auch die einzige Möglichkeit, mal vom Dorf wegzukommen und Gleichgesinnte zu treffen....und andere nutzen einfach die Chance, so viele Typen wie möglich kennenzulernen und abzuschleppen. Ja, denn so ist die schwule Welt nun mal...warum diese verstecken und nach außen etwas heucheln. Und wenn wir wissen, daß viele gummilosen Sex betreiben und zu hause gerne auch solche Pornos gucken (ich gestehe, ich bin ein Barebackpornofilmgucker der ersten Stunde), dann gehört das nun mal dazu, mag es auch noch so von den AIDS-Hilfen verteufelt werden. man zeigt ja auch die SM-Szene, die Transenszene und viele andere Einblicke in die schwul/lesbische (sexuelle) Vielfalt. Man kann sich natürlich herrlich streiten, ab das den Heten gefällt, man kann sich streiten, ob es nicht auch noch andere schwul/lesbische seiten gibt, aber verstecken sollten wir sie nicht.
    Genauso wie ich es als Positiver ertragen muss, an solch einem Tag permanent mit roten Schleifen und Regenbogenflaggen konfrontiert zu werden, wo man vielleicht einfach mal die Krankehit ausblenden möchte, so sollten auch AIDS-Hilfen es sich mal gefallen lassen, daß sie nicht überall die Moralapostel spielen dürfen und sich ein Stück toleranter zeigen müssen. Und wer weiß, vielleicht führen solche Diskussionen ja mal dazu, daß man zukünftig etwas gelassener wird. AIDS gehört leider zum schwulen Sex dazu, aber er sollte nicht einziger Lebensinhalt werden, egal ob es sich um die Bekämpfung oder Behandlung geht. s sollte doch genügen, sich als Schwuler in dieser gesellschaft befreien zu müssen, ich will mich nicht auch noch von den drohenden permaneten Barebackjägern und AIDS-Hilfen befreien müssen.

    Von mir aus darf verboten werden, was auch immer nicht ins saubere Konzept des CSD passt, aber gewinnen werden die, die auch im Alltag ihr schwules befreites Leben führen, die offene Diskussionen nicht scheuen, die weder schwule noch heterosexuelle Moralvorstellungen blind verfolgen oder sich hinter diesen verstecken.

    Nicht der Barebackvideoproduzent ist der Teufel, sondern die Engstirnigkeit und Versessenheit mit der die Virenjäger hier vorgehen und dabei zum Teil jede Menschlichkeit über den Haufen werfen. Es ist vergleichbar mit der allgemeinen AIDS-Therapie....mit Gewalt wird hier ein Virus bekämpft...ohne Rücksicht...Nebenwirkungen werden in Kauf genommen. Sanfte medizin hat hier nichts mehr verloren. Hier wird mit Zahlen gespielt die uns vorgaukeln, daß nur die Härte entscheidend ist, weil der Gegener so mächtig ist. Inzwischen sind die Schwerpunktärzte so blind geworden, daß sie nicht mehr wahrhaben wollen, daß das Leben so nicht funktioniert. Von heilung spricht ja keiner mehr....weil man vielleicht so sehr auf HIV eingeschossen ist, daß man andere Ursachen nicht mehr akzeptieren kann....dabei machen es ihnen viele betroffene vor: es geht auch anders, es geht auch ohne Kampf, es geht auch mit sanften Mitteln, wenn man wieder mal das ganze Bild betrachtet....das kostet Mut.
    Und genau den wünsche ich allen, die bisher immer dachten, alles über AIDS und Barebacker zu wissen. Die keule ist schnell gezückt, aber erreichen wird man damit nichts.
    Wie sagte es Lisa Fitz so schön "ich ahbe weniger Angst vor der globalen Erwärmung als vor der globalen Verblödung"......und die setzt immer dann ein, wenn Panik und Seuchenpanik verbreitet wird. Was heute noch so offensichtlich zu sein scheint, wird morgen vielleicht schon der größte Irrtum sein.....
  • Antworten » | Direktlink »
#273 FrankAnonym
  • 12.07.2007, 00:52h
  • @Peter
    Es macht Spaß deine Posts zu lesen, weil sie Hand und Fuß haben!
    Deinem Beitrag muss ich zustimmen.

    @all
    Gelassenheit, Sorgen vergessen, sich einfach mal fallen lassen, den Alltag hinter sich lassen haben viele verlernt. So muss auch dem CSD oft bei jeder Kleinigkeit noch eine Bedeutung abgerungen werden. Ich will das nicht alles in Frage stellen, aber vieles, was in der schwulen (Sub)kultur längst etabliert war, wird oft wieder und wieder verbraten, um es noch etablierter zu machen. Als der CSD noch vom WDR übertragen wurde sagte einer der Kommentatoren, dass der CSD eine Kraftquelle für viele sei, aus der schöpfend sie den Alltag für das nächste Jahr mit all seinen Widrigkeiten bestreiten würden. Manchmal habe ich den Eindruck, dass es umgekehrt ist.

    Die Differenzierung der Diskussionspunkte ist notwendig - ich wollte es auch tun. Leider ist dieses nicht der richtige Ort um die Diskussion geordnet weiterzuführen.

    Nur in Punkto Begrifflichkeit kann ich mich nicht mit "Bareback" als pauschalierte Beschreibung unsafen Verhaltens anfreunden (Hatte ich weiter oben schon mal erklärt: Nr. 73, 1.).
    Die Schwulen haben es geschafft, dass ihre Perversion als normaler Sexualtrieb eingeordnet wird; wieso wird nun der normale Sex (ohne Kondom) zur Perversion erhoben und mit dem Wort "Bareback" 'geadelt'?
    (Zm Begriff Perversion schaut bitte erst bei Wikipedia.)
    Ferner ist das Wort "Bareback" nur in der schwulen Szene zuhause. Die Heten machen um ungeschützten Sex nicht so ein Begriffszirkus. (Stelle mir gerade die Reaktion vor, wenn Oliver Geissen seine Heterogäste fragt, ob sie "bare" poppen würden :-))
    Ich denke der Begriff ist hinderlich wenn es darum geht Safer-Sex-Verhalten zu fördern und in die Köpfe zu bekommen.
  • Antworten » | Direktlink »
#274 PeterAnonym
  • 12.07.2007, 13:10h
  • @ frank

    Sobald das Kind einen Namen bekommen hat (natürlich mal wieder einen amerikanischen), wird es auch schon zum Gegener erklärt. Plötzlich redet man von Barebackern...dagegen sagt niemand Safersexler.
    Aber wenn es den Safersexlern so sehr darauf ankommt, dann kann ich mir gern diverse Symbole auf den Arm kleben: Pluszeichen für "Positiv", Biohazard für "Barebacker" und den guten alten rosa Winkel für "schwul"....Da ich aber nicht mit Negativen Sex habe (ich will mir den Ärger ersparen), brauche ich auch dafür ein Sondersymbol....
    Dann können alle beruhigt mit dem Finger auf mich zeigen. Dann hoffe ich aber, daß auch alle Jung-und Neuschwulen möglichst schon in der Schule lernen, welche Symbole sie zu meiden haben.

    Frank, falls du willst, dann melde dich doch mal bei mir soundfaktor@yahoo.de
  • Antworten » | Direktlink »
#275 heikoAnonym
  • 13.07.2007, 09:55h
  • anmerkung:

    heten haben ungeschütz sex, ja auch das! heten verhüten und wenn noch speziell mit gummi, dann meist, weil sie sich nicht mit irgend welchen erregern infizieren möchten.

    wohl gibt's auch welche/vielleicht genügend?, denen das egal ist...genau, es ist ihre entscheidung und sie sind wohl mündig.

    also, favorisieren wir nicht das oder das, nur ein gejammer wenn bitte auch nicht!

    es stimmt noch immer, ehrlich währt am längsten, leider nimmt das ab und zunehmend mehr denken nur noch an sich!

    also viel spaß noch und vielleicht auch mal mit kopf! ist mindests genauso geil und wahrscheinlich intensiver!!

    gruß

    ps: bin schwul und nichts anderes!!!!! falls jemand auf den gedanken kommt :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#276 versteh ich nichtAnonym
  • 13.07.2007, 13:19h
  • Ich verstehe nicht, wieso ihr hier so einen scheiss von euch gebt! ich ficke seit 20 jahren ohne gummi durch die gegend und bin neg!

    hab mich bisher fünf mal testen lassen, immer negativ.

    also, wie soll ich was bekommen das es nicht gibt?

    und kommt mir nicht mit afrika, dort verhungern die meisten und verrecken nicht an den folgen der chemiecocktails!
  • Antworten » | Direktlink »
#277 tuxAnonym
  • 13.07.2007, 21:01h
  • @heiko: Jo, nicht umsonst steigen die infektionsraten bei den heten massiver als bei den schwulen.
  • Antworten » | Direktlink »
#278 lutzAnonym
#279 hatimmAnonym
  • 25.07.2007, 22:00h
  • hir mal wider der hatimm,

    liebr carsten,
    rede dir es nicht schön!!!! alle die mitbekommen haben, und es hören sind fassunglos, das du dich im bagstage bereich aufgehallten hast, da hilft es nicht zu sagen, weil du bei einen sponsoren arbeitest, der zugang ist freiwillig!!!!! ich habe es beobachtet, wie du entfernt wurdest, und es ging vollkommen gewaltlos zu , warheit ist eine tugend!!!
    ich fand aber auch das den leuten vom rubicon, das essen auch hätte von der gabel springen müssen, nach der pasch aktion!!! und dem boycot gebrüll, aber vieleicht ist das ja bei euch leuten so, die sich im sozialen bereich aufhalten, das man es mit der eigenem würde ned so ernst nimmt, ich zumindest verkaufe meine ideale, nicht für einen kartoffelsalat, und einen kölsch, da ist nichts ,schön zu reden, und ich stelle mir echt die frage , was schlimmer zu ertragen ist, ein wagen von xxl, der, wen man es nicht gewust hätte, granicht aufgefallen wäre, oder menschen wie du, und die rubicons, die nach toleranz, und der gleichen schreien, das alles ist mehr leuten aufgefallen als du dengst, und sei dir versichert, es wird über euch gesprochen und gelacht, mehr als du dir vorstellen kannst, und die bagstage aktion, wird euch immer übel sogar sehr übel angesehen, so das deine eigentlich discusion an wert verliert, sorry für mein deutsch, aber komme nicht aus deutschland
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel