Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7105
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Leipzig: Nazi-Aufmarsch am CSD-Tag


#28 hwAnonym
  • 22.06.2007, 14:39h
  • @ elle

    ..als pfälzer kenne ich auch "ältere" kurpfälzer. die wissen, dass das von dir beschriebene stimmt. vor 30 jahren konnte
    die npd im mannheimer rosengarten im zentrum der stadt "fast" ihren parteitag abhalten. die ca. 1000 antifaschisten wurden morgens von landespolizei mit hunden, pferden, reizgas u.ä. auseinandergejagt. mannheim "war" traditionell rot: gewerkschafter, SPD, DKP im überdurchschnittlichen ausmass.
    (sehr aktive kpd während hitler)
    bis zum nachtmittag war das gebäude von mehreren zehntausenden demonstranten umzingelt, die den kessel um nazis und polizei immer enger schnürten und mit riesenmegaphonen vom wassertum aus bedingungen an polizei und nazi stellten.
    die pferdchen der kollegen der gewerkschaft der polizei drehten durch, uniformierte "kollegen" flogen durch die luft
    und die nazi-brut am abend mit hubschraubern vom dach weg. der fussvolk mußte mit deformierten bussen
    abgekarrt werden.
    schwul-historisch erwähnenswert ist der
    "andere buchladen" in mannheim, der buchstäblich mehrfach alle staatlich möglichen repressionen überstand.
    der einzige in der gegend, der noch ansatzweise nach "stonewall" riecht, zumindest mal roch.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel