Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://queer.de/?7114

Berlin (queer.de) - Die lesbische Schauspielerin Ulrike Folkerts hat am Donnerstag aus den Händen von Bundespräsident Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die Zeremonie fand im Schloss Bellevue in Berlin statt. Ulrike Folkerts, die als Kommissarin Lena Odenthal im Ludwigshafener SWR-Tatort einem breiten Publikum bekannt wurde, bekam die hohe Auszeichnung für ihre sozialen Verdienste.

Seit langem setzt sich Folkerts für ein Verbot aller Arten von Landminen ein. Außerdem unterstützt sie den Bau einer Schule für Straßenkinder und ehemalige Kindersoldaten in Burundi und engagiert sich für Menschen mit Down-Syndrom.

In der kommenden Woche sind gleich zwei Filme mit Ulrike Folkerts zu sehen, die der SWR für Das Erste produziert hat. Im Mittwochsfilm "Ich bin eine Insel" am 27. Juni spielt Ulrike Folkerts eine Lehrerin, die sich durch einen Schicksalsschlag von der Außenwelt isoliert. Und am darauf folgenden Sonntag, dem 1. Juli, folgt der 42. Ludwigshafener SWR-Tatort mit dem Titel "Sterben für die Erben". Sendestart ist jeweils um 20.15 Uhr. (ots)



#1 daniAnonym
  • 28.06.2007, 19:22h
  • Das hat sie wirklich verdient,so eine auszeichnung zu bekommen.
    Herzlichen Glückwunsch ;)
    LG dani

    ffm
  • Antworten » | Direktlink »
#2 stiffiAnonym
#3 biancaAnonym
  • 29.06.2007, 21:46h
  • Sie ist eine tolle Schauspielerin und hat es sich verdient! Ich hoffe es folgen noch weitere filme von ihr! klasse Frau lg Bianca
  • Antworten » | Direktlink »
#4 madridEUAnonym
  • 30.06.2007, 09:45h
  • Meiner Meinung nach sind ihre langweiligen Odenthal-Pistolen-Krimis total überflüssig, aber sie ist sicher nur dadurch berühmt geworden, wobei ihr soziales Engagement Hochachtung verdient. Dann war "Ich bin eine Insel" recht tränenreich, wobei sie als Hetero-Ehefrau verkleidet nicht ganz glaubwürdig erschien. Ist die Gesellschaft noch nicht reif genug, um die Folkerts auch einmal in einer klaren Lesben-Rolle zu erleben ? Ich könnte mir vorstellen, dass sie erst dann alle Register ihres Könnens ziehen würde ?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 BiggiAnonym
  • 02.07.2007, 14:23h
  • Auch ich finde, daß Ulrike eine Klasse Frau ist und eine tolle Schauspielerin, die viel mehr gute Filme machen müßte. Egal ob hetero oder lesbisch. Das Bundesverdienstkreuz hat sie allemal verdient.
    V.Gr. Biggi
  • Antworten » | Direktlink »
#6 AlineAnonym
  • 30.10.2007, 11:06h
  • Ich find es Richtig das Ulrike Folkerts das Verdienstkreuz bekommen hat.
    Frau Folkerts setzt sich für soviel Menschen und Projekte ein, da könnte fast jeder sich eine Scheibe von abschneiden. Besonders interessant finde ich, dasFrau Folkerts sich für Menschen mit Down-Syndrom einsetzt. Das finde ich persönlich sehr gut, da mein Bruder auch ein Mensch mit Down-Syndrom ist.
    Naja schluß mit dem gerede ich sag nur: ULRIKE MACH WEITER SO!!!
  • Antworten » | Direktlink »