Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=7491
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bushido zeigt Schwulen den Mittelfinger


#21 knatzgilAnonym
  • 27.08.2007, 18:08h
  • Dann wundert sich dieser liebe Tunesier wenn der Mittelfinger zurückkommt.Also so funktioniert des miteinander nicht.
    Dieses ganze rundum klappt aber auch nur in Deutschland.In Frankreich oder anderen europäischen Staaten wäre der Liebe schon längst passé.Wann rafft Ihr deutschen euch mal zusammen.das ist ja ein Trauerspiel bei euch
  • Antworten » | Direktlink »
#22 OPERAtorAnonym
  • 27.08.2007, 18:43h
  • tichy: "...."es sind eure kinder" war eine anspielung auf einen song von bushido, den er auch am samstag spielte und was auf eines der eigentlichen probleme aufmerksam machen sollte. wer dies nicht verstanden hatte, hat sich nun geoutet....." Und? wen interessiert das? Ich hör mir den nicht an, da bleibe ich lieber bei Pink Floyd oder Linkin Park
  • Antworten » | Direktlink »
#23 MarkusAnonym
  • 27.08.2007, 19:58h
  • ÜBERRASCHUNG: Die Fans von Bushido sind hirnlose kleine Dumpfnasen. Das hätten wir ja nie und nimmer gedacht!
  • Antworten » | Direktlink »
#24 ThomasAnonym
  • 27.08.2007, 20:04h
  • Mir ist klar, jetzt jagen sie die Ausländer und demnächst uns ... auf die Politiker verlasse ich mich jedenfalls nicht, denn die flattern doch auch nur wie aufgescheuchte Hühner herum und wissen nicht was sie tun sollen. Sorry, ich weiss aber auch nicht, was man/frau machen soll. Ich fühle mich so hilflos.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 bastianAnonym
  • 27.08.2007, 20:29h
  • Ein Skandal in diesem Lande! Ein "Wesen", daß solche Texte verfasst und zu Gewalt gegen Homosexuelle aufruft, hat bei so einem Konzert mit tausenden Jugendlichen nichts verloren!!

    Für mich als Unionswähler ist auch das politische Zeichen skandalös!! Die Linke und SPD versuchte zu beschwichtigen??? Ich glaube es hackt!
    Da wähle ich lieber meine CSU, wo ich weiß, die haben ihren konkreten Standpunkt z.B. zur Homoehe (auch wenn mir dieser als Betroffener natürlich nicht passen kann) als so einen Haufen wie die SPD oder gar die Linke, die immer einen auf "Toleranz und Gleichbehandlung" machen und dann so eine skandalöse Meinung vertreten und versuchen zu "beschwichtigen"! Das ist unter aller...
  • Antworten » | Direktlink »
#26 SaschaAnonym
  • 27.08.2007, 20:45h
  • @Thomas:

    Mein Gott, @Thomas, wer "jagt" hier bitte "Ausländer"???

    Das mögen einige rechtsextreme deutsche Demagogen in der Tat tun, und jemand wie Bushido verbündet sich absurderweise ideologisch, durch seine Sprache und seine Gewaltaufrufe mit eben diesen Neofaschisten!!!

    Uns muss es darum gehen, dass ALLE Opfer von Gewalt und Diskriminierung in dieser Gesellschaft gemeinsam aufstehen und sich JEDER Form der Volksverhetzung und Menschen verachtenden Gesinnung entgegenstellen!!!

    Und den "anderen", die sich auf der sicheren Seite wähnen deutlich zu machen, dass auch sie morgen Opfer irgendeines verrückten Volksverhetzers oder Gewaltpredigers werden könnten, wenn wir nicht zusammen und offensiv für eine neue Kultur des Respekts vor der Vielfalt eintreten!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#27 LieferantAnonym
  • 27.08.2007, 21:08h
  • Guten Abend, ich soll hier Ausrufezeichen für Herrn Sascha abgeben:

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Auf Wiedersehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#28 TuntenhassAnonym
#29 GeorgiosAnonym
  • 27.08.2007, 23:32h
  • Wenn Bushido das alles nicht so "meint" wie er es in seinen Texten ausdrückt, warum distanziert er sich dann nicht vom Homo Hass und sagt gnaz klar, dass er schwul sein respektiert, toleriert udn akzeptiert und sich auch aufrichtig entschuldigt wenn das falsch "rübergekommen" ist? Warum macht er das nicht...sonlange er das nicht tut meint er es auch so wie er es in den texten schreibt...

    Und wenn ich schon sowas lese wie, dass dieser Typ "Gesellschftaskritik" üben will...da könnt ich nur kotzen....der weiß doch nicht mal wie es ist wirklich arm zu sein...dieses Möchtegern Gangster Gehabe ist mehr als lächerlich ..... grad von so einem Muttersöhnchen, der privat in rosa Pullis durch die Gegend läuft....Kids die den als Vorbil nehmen tun mir leid.....ehrlich.....
    Und noch was: Was ist eigentlich gegen "Tunten" einzuwenden.....habt ihr ein Problem mit Männern in Frauenkleidern? Ein Problem mit Drags? Oder gar ein Problem mit euren eigenen weiblichen Anteilen in euch ihr ach so "männlichen" Bushido Fans, die mit dem von Mai und Papi gekauften BMW Prollo Cabrio durch die Gegend fahren und dabei denken sie seien die Härtesten...lasst euch gesagt...Tunten machen viel mehr durch in ihrem leben als ihr alle zusammen....junge Schwule weden auf schulhöfen verprügelt und bedroht...und so jemand wie Bushido gehts am Arsch vorbei und er darf trotzdem auftreten bei nem Anti gewalt Konzert? Passt das?LOOOOL Ich kotze weiter und weiter und weiter...F***K Bushido hard!
  • Antworten » | Direktlink »
#30 bravo-extraAnonym
  • 27.08.2007, 23:54h
  • mein eindruck:
    sehr viele schwule sind äusserst homophob (offen u. auch unterschwellig, Null solidarität!), äusserst diskriminierend ( nur zum beispiel:brillenträger o. über 40igjährige o. nicht mainstream-gestylte schwule werden prinzipiell übersehen bzw. als nicht fickfähig ignoriert, auch als gesprächspartner, auch als mensch ignoriert! jüngere schwule beachten, wenn
    überhaupt, ältere schwule nur dann, wenn sie mit geld um sich werfen!
    wie kann man respekt haben, vor solchen schwulen, die derart verächtlich miteinander umgehen?
    wie soll sich da noch ein abgehobener politker noch auskennen?
    vielleicht ist diese schwachsinnige einladung von einem homophoben "künstler" so zu erklären!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel